Home Programmierung ReactOS wird jetzt mit hauptberuflichem Entwickler weitergeführt

Eine längere Zeit hat man von , dem freien , nichts gehört. Bereits seit 18 Jahren wird an dem Projekt geschraubt, allerdings ist die Entwicklercommunity sehr klein. Derzeit ist das Projekt bei Version 0.3.16 angekommen. Eine Finanzierung über KickStarter hat inzwischen nicht geklappt, dafür konnte aber eine Indiegogo-Kampagne erfolgreich 25000 Euro erwirtschaften. Jetzt ist ein Gespräch mit Heise Open erschienen, worin sich Daniel Reimer und Colin Finck zur Zukunft und zur anstehenden Version 0.4 äußern. Das Projekt soll aktuell Windows Server 2003 entsprechen und kann kostenlos von der Internetseite heruntergeladen werden. In den letzten Monaten wurde vor allem die Kompatibilität nachgebessert. So laufen jetzt auch Programme wie Microsoft Office 2007 Starter und Adobe Photoshop CS 2. Die neue Version 0.4 soll im Jahr 2015 erscheinen. 

Seit März ist ein Mitarbeiter fest angestellt

Die Entwicklung soll jetzt vor allem durch das in der Crowdfunding-Kampagne gesammelte Geld vorangetrieben werden. Bereits im März dieses Jahres wurde deshalb eine Festanstellung vorgenommen. Weiterhin soll es bald erste Stipendien für Entwickler geben. Dabei sollen Entwickler, die neben ihrem Studium oder der Schule an ReactOS mitarbeiten, eine Vergütung von 897 Euro pro Monat erhalten. Weiterhin soll der Austausch der Entwickler untereinander gefördert werden. Damit haben Studenten die Möglichkeit durch ihre Mitarbeit bereits gute Kontakte in das Software-Business zu knüpfen. Bereits jetzt können sich Studenten dafür bewerben. Informationen dazu stellt der Verein per PDF zur Verfügung. Das System kann auf der Internetseite heruntergeladen werden. Es ist als Live CD und als Installations-CD verfügbar. ReactOS versucht quasi einen unter stehenden Windows-Nachbau zur Verfügung zu stellen. Das Betriebssystem wurde dabei von Grund auf neu geschrieben und basiert nicht, wie viele vermuten, auf Linux.