Microsoft: Es wird Erweiterungen für Spartan geben

Microsoft: Es wird Erweiterungen für Spartan geben

Der -Browser von machte in den letzten Tagen vermehrt Schlagzeilen, weil er die ersten Tester vor allem durch seine Performance begeisterte. Über eine Sache gab es jedoch bisher noch keine Informationen: Wird es für den Browser geben oder nicht? selbst hat jetzt diese Frage mit „Ja“ beantwortet. So gab es einen Entwicklerchat, bei dem das Thema angesprochen wurde, wie der Microsoft-Experte NeoWin berichtet. Dort wurde die Einführung von Extensions bestätigt.

Erweiterungen sollen in einem späteren Update kommen

Dem Twitter-Account IE Dev Chat wurde die entsprechende Frage gestellt. Darauf gab es die Antwort, dass die Unterstützung für Extensions in einem der nächsten Updates nachgereicht werde. Damit stellt sich allerdings die Frage, was damit konkret gemeint ist. So könnte etwa gemeint sein, dass es während der nächsten Entwickler-Updates eine entsprechende Funktionalität geben wird oder das bei der Veröffentlichung der ersten Version die Erweiterungen noch nicht geben wird, sie aber mit einem späteren Update nachgereicht werden. In jedem Fall dürften sich die Nutzer über solch eine Neuigkeit freuen, denn der Internet Explorer unterstützte Erweiterungen leider nicht und geriet wohl auch deswegen gegenüber Firefox und Chrome ins Hintertreffen. Weiterhin ist auch nicht geklärt, wie die Erweiterungen technisch funktionieren sollen. Möglich wäre etwa, so lauten aktuelle Gerüchte, dass entweder nativ Chrome-Erweiterungen unterstützt werden oder aber dass sie mit wenig Programmierarbeit in native Spartan-Extensions umgewandelt werden können. Bis zur Einführung des neuen Browsers wird noch einige Zeit ins Land gehen, jedoch macht er bisher einen äußerst positiven Eindruck.

By | 2015-01-28T14:02:41+00:00 28. Januar 2015|Internet, Software|1 Comment

About the Author:

One Comment

  1. Heidrun Feb 5, 2015 at 14:08

    Da bin ich mal gespannt!
    Was Browser angeht, liegen die ja leider gefühlte 10 Jahre zurück, was sicherlich auch Mitschuld der Behörden und deren Softwarezyklus sein dürfte.

    Ich erwarte keine großen Sprünge, aber jeder hat ja seine Chance verdient.

    LG
    Heidi

Leave A Comment