Home Programmierung Apples Programmiersprache Swift ist jetzt Open Source

Apple hat seine Programmiersprache Swift als Quellcode öffentlich verfügbar gemacht und unter Apache-Lizenz gestellt. Damit darf Swift als Programmiersprache in jeder Hinsicht – auch kommerziell – verwendet werden. Den Schritt Swift Open Source zu stellen hatte Apple bereits im Sommer diesen Jahres angekündigt. Bis heute stand die Programmiersprache nur Entwicklern auf Mac OS X zur Verfügung. Durch Offenlegung des Quellcodes wird damit auch Linux-Betriebssysteme unterstützt für die Entwicklung.

In aktuellen Rankings der beliebtesten Programmiersprachen hat sich Swift, schnell nach oben gearbeitet, obwohl Swift von Apple als Alternative zu Objective-C erst auf der Entwicklerkonferenz WWDC 2014 vorgestellt wurde. Mit Swift ist es auch möglich einen Webserver zu betreiben. Das Unternehmen PerfectlySoft will hierfür bald schon ein Framework namens Perfect anbieten, sodass Apps auch mobil und als Webseite angeboten werden können.

Die Swift-Projektseite bietet Entwicklern die Binaries für OS X und Ubuntu. Swift steht nun auf GitHub zum Herunterladen bereit. Ich bin gespannt, ob sich Swift weiter im Ranking hochkämpft, wobei von Apple es gar nicht vorgesehen ist, dadurch Objective C abzulösen.


Eine Antwort zu diesem Blogbeitrag
  1. Interessant wird es dann, wenn jemand einen Port für Android schreibt. Dann könnte man mit einer Sprache für die beiden größten Mobilsystem entwickeln…