Home Testbericht Microsoft Wireless HDMI Adapter: Der Mircacast-HDMI-Dongle im Test

Um Inhalte auf den eigenen Fernseher zu streamen gibt es bisher einige Möglichkeiten. Mit Googles Chromecast kam ein günstiger HDMI-Stick, der allerdings ein ungewöhnliches „System“ mit sich bringt: Software-Entwickler müssen die Unterstützung für Chromecast selbst implementieren. Anders ist es hier bei Microsofts Wireless HDMI Adapater, der den Bildschirminhalt von Android- oder Windows-Devices ohne probleme Eins zu Eins überträgt. Das hat vor allem den Vorteil, dass dem Streaming von Inhalten keine Grenzen gesetzt sind. Dank notebooksbilliger.de hat sich ein Textexemplar in unsere testende Hände verirrt. Was also taugt der HDMI-Stick aus Redmond?

Miracast: Der halboffene Standard ist schwierig

Miracast ist ein Standard, der über eine direkte WLAN-Verbindung (WiFi-direct) zum Microsoft Wireless HDMI Adapter Verbindung aufnimmt und Bild sowie Ton übermittelt. Grob gesagt ein Protokoll, um ein Gerät über WLAN in HDMI-Qualität an den Fernseher anzubinden. Miracast ist ein offener Standard, der gegen Zahlung eine nicht unerheblichen Gebühr, von jedem eingesehen werden kann. Dabei stellt sich heraus, dass einige Hersteller diesen mehr schlecht als Recht implementieren. Vor allem unter Linux ist Miracast ein Graus.

HDMI-Windows-10-Miracast

Smartphones schwierig, Windows Geräte kein Thema

Microsoft selbst scheint den Miracast-Standard vernünftig implementiert zu haben. In unserem Test gab es unter Windows 10 und Windows 8.1 in Verbindung mit dem Microsoft Wireless HDMI Display Adapter bei der Bildschirmübertragung keinerlei Probleme. Spiele und Filme wurden ohne Verzögerung und synchron übermittelt. Wenn ich aber versuchte mit Android-Smartphones eine Verbindung aufzubauen, war das schwierig.

Android-Miracast-Artefakte-Video

Das Samsung Galaxy S4 mini verweigerte direkt die Miracast-Übertragung. Das HTC One M7 hingegen machte keine Probleme: Bildschirminhalt und auch Videos ließen sich problemlos übertragen. Spiele mit einer gewissen Latenz, aber dennoch snychron und ohne Artefakte. Anders gestaltete sich dies sich beim One Plus One: Bildschirminhalt übertragen ist kein Problem. Bei Videos und Spielen waren lange Verzögerungen und störende Artefakte der Fall.

Fazit

Microsoft Wireless HDMI Display Adapter ist die preiswerte Alternative, um mittels des Miracast-Standards Bildschirminhalte auf HDMI-fähige Geräte zu streamen. Bisher gibt es nicht viele Miracast-HDMI-Dongles auf dem Markt. Wer aber sicher gehen will, dass Miracast ordentlich unterstützt wird, sollte zum Microsoft Dongle greifen. Viele Streaming-Anbieter lassen sich so auf den Fernseher streamen. Ich denke gerade im Business-Sektor ist der Stick eine gute Alternative zum Verlegen von HDMI-Kabeln. Mit Android-Geräten ist Miracast aber teilweise mit Vorsicht zu genießen.