Lync wird zu Skype for Business

Derzeit hat Microsoft zwei Lösungen für im Angebot: Zum einen gibt es da , das zugekaufte , zum anderen Lync. Microsoft versucht jetzt das Portfolio etwas zu verkleinern und lässt Lync in Zukunft unter dem Namen Skype for Business weiterlaufen. Dabei werden aber auch Funktionen von Skype in Lync integriert. So sollen die Server in Zukunft von Lync in Server umbenannt werden. Außerdem soll das von Lync mehr an Skype angeglichen werden. Geplant ist auch, dass die näher an Skype angeglichen wird und dass sich Nutzer komplett von mobilen Endgeräten einloggen können. Das schnelle Weiterleiten von Anrufen soll in dem neuen Client erhalten bleiben. Die neuen sowie die Umbenennung erhalten Kunden per .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.