Home Hardware Lenovo verzeichnet Gewinne trotz schwachem PC-Markt

lenovo_thumb

Dank der der boomenden Tablets und Smartphones hat der chinesische Softwarehersteller einen Gewinn im ersten Quartal 2013 verzeichnet. Insgesamt ist der Gewinn um 90 Prozent gestiegen (126,9 Mio. Dollar). Der Umsatz verbucht auch einen Aufstieg um 4,5 Prozent auf 7.8 Milliarden Dollar. Anzumerken sei noch, dass Lenovos Absatz an Desktop-PCs keinen Umsatzrückgang aufweist, wobei andere Konkurrenten immer wieder mit diesen Zahlen zu kämpfen haben.

Mit diesen starken Absätzen hat Lenovo ihren globalen Marktanteil von 13.2 Prozent auf 15,3 Prozent vergrößert. Damit sind sie knapp hinter (15,7 Prozent), wessen Marktanteil um 2 Prozent sank. Die folgenden Plätze belegen Dell (10,8 Prozent), (9,6 Prozent) und (7,3 Prozent)

Lenovo scheint den richtigen Weg gefunden zu haben, sie vermarkten erfolgreich Tablets und Smartphones für jedermann und können ihre Umsätze mit Desktop-PCs konstant halten. Wenn es für den chinesischen Konzern weiterhin so gut laufen sollte, wird dieser sehr bald Hewlett-Packard überholt haben.