Home Hardware Raspberry Pi 1,3 Millionen Mal verkauft

technische Himbeere

Vorgesehen war für den Einplatinen-Computer Raspberry Pi eigentlich der Einsatz als Schulrechner, da er sehr kostengünstig ist. Aber genau durch diesen günstigen Preis von 25 bis 35 US Dollar wurde der Computer zu einem Verkaufsschlager. Er wurde schon über 1,3 Millionen Mal verkauft. (Hier kannst du ihn bekommen). Eingesetzt wird er nun ebenfalls als Musik Streaming Client, Media Center oder sogar als Wetterstation. Auch andere Einsatzmöglichkeiten sind denkbar und werden zum Teil bereits ausgeführt.

[Sponsored Post / Anzeige] – Was ist das?

Die Anfänge: Raspberry Pi als Schulrechner

Der kleine, nur kreditkartengroße, Einplatinen-Computer wurde 2011 von der Raspberry Pi Foundation entwickelt und veröffentlicht, da ein günstiger Schulrechner entwickelt werden sollte, der Jugendlichen die Möglichkeit zum Experimentieren und Programmieren gibt. Durch den günstigen Preis können diese den Computer selber finanzieren und sind nicht auf den Computer der Familie angewiesen. Die Stiftung Raspberry Pi Foundation hat sich die Förderung und Unterstützung der Lehre von Informatik für Jugendliche zur Aufgabe gemacht.
Ursprünglich lieferte der Raspberry Pi 256 MB Arbeitsspeicher (A Modell), der jedoch im Laufe eines Upgrades, beziehungsweise das Modell B, auf 512 MB Arbeitsspeicher verdoppelt wurde. Das B-Modell verfügt im Gegensatz zu seinem Vorgänger über einen 10/100 MBit Ethernet Controller. Beide Modelle nutzen den ARMv6 Instruktionssatz. Wenn der Prozessor übertaktet wird, wirkt sich dieses kaum auf die Lebensdauer aus, somit verliert der Raspberry Pi seine Garantie nicht bei einem Übertakten bis zu 1 GHz. Der Einplatinen-Computer ermöglicht die Ausgabe von Filmen in Full-HD Auflösung über den integrierten HDMI-Anschluss sowie die FBAS-Cinchbuchse. Desweiteren wird Open GL ES 2.0 unterstützt.

Die Betriebsysteme

Freie Auswahl hat der Käufer bei der Entscheidung für ein Betriebssystem, da mehrere Open Source Systeme verfügbar sind. Zur Wahl stehen unter anderem Plan 9, FreeBSD, RISC OS 5 sowie Linux. Nach der Entscheidung wird das gewählte Betriebssystem entweder über Einspielen eines Images auf die SD-Karte auf den Einplatinen-Computer gespielt oder über die Entwickung NOOBS auf den erver übertragen. Wenn zwei Betriebssysteme gleichzeitig auf dem kleinen Computer genutzt werden sollen, können diese über Berry Boot, einem Bootloader, auf dem Raspberry Pi installiert werden. Die Installation des bekanntesten Betriebssystem Windows ist nicht möglich, da zu wenig Arbeitsspeicher vorhanden ist, die die neuste Version des Windows Betriebsystems jedoch benötigt. Auch das Android System ist, durch eine als Download verfügbare Beta-Version, lauffähig auf dem Raspberry Pi.

Programme auf dem Raspberry Pi

Es wurden bestehende Programme optimiert, damit diese auf dem kleinen Raspberry Pi Rechner ohne Probleme laufen. Dazu gehören unter anderem das XBMC Media Center, QtonPi, welcher sonst unter dem Namen Qt-Toolkit bekannt ist, sowie das Spiel Minecraft. Ein integrierter Videoplayer, der OMXPlayer, unterstützt GPU. Da keine Schnittstelle für eine Festplatte besteht, hat die Raspberry Pi Foundation den USB-Anschluss angebracht, über den externe Festplatten genutzt werden können. Auch die Nutzung von SD und MMC Speicherkarten steht zur Verfügung.
Der 1,3 Millionen Mal verkaufte Einplatinen-Computer Raspberry Pi ist überall erhältlich, wo Computer sowie Computerzubehör erstanden werden kann. So ist beispielsweise eine beliebte Kaufmöglichkeit hood.de. Es handelt sich um ein Internetauktionshaus, das eine optimale Möglichkeit zum Online-Einkauf von elektronischen Geräten wie dem Raspberry Pi bietet.

[Sponsored Post] – Was ist das?