Home Internet Hafid ist ein dummer Smartphone-Dieb

Dumme Diebe sind eine Seltenheit. Gerade was Smartphones angeht, setzen Diebe das meist komplett zurück oder sorgen anderweitig dafür, dass der ursprüngliche Besitzer nicht mehr in Kontakt zu seinem ursprünglichen Besitz steht. Nicht so Hafid aus Dubai, der einer deutschen Touristin beim Nacktbaden im Dunkeln das Desire S geklaut hat.

Inzwischen ist die deutsche Touristin wieder im Heimatland angekommen und musste feststellen, dass in Ihrer neue Fotos von ihrem ehemaligen Smartphone aufgetaucht sind. Der Dieb Hafid hat die -App und die Bilder-Synchronisation nicht gelöscht.

Jetzt macht sich die Geschädigte einen Spaß daraus, das fotografierte Leben von Hafid auf einem Tumblr-Blog zu posten. Hierbei sieht man auch die Fotos, die man so auch von gewöhnt ist: Viele Eigenfotos und Stumpfsinniges garniert mit den bissigen Rache-Kommentaren der ursprünglichen Besitzerin.

Woher sie weiß, dass der Dieb Hafid heißt? Das liegt daran, dass er sie über private Nachricht auf Facebook kontaktiert hat. Hafid dürfte wohl in die Geschichte der dümmsten Diebe eingehen. Der einzige Grund warum er es nicht zu spüren bekommt liegt wohl an der Entfernung von Deutschland zu Dubai und den wohl eher schlechten Abkommen zwecks Strafverfahren zu den arabischen Emiraten.