Home In eigener Sache Wie erstellt Ihr eigentlich Visitenkarten?

Vor einigen Monaten bin ich umgezogen und meine Adresse sowie Telefonnummer hat sich geändert: Zeit für neue Visitenkarten, die ich interessanten Personen auf Messen oder Barcamps gerne in die Hand drücke. Auf Barcamps sind Visitenkarten allerdings meist nicht nötig. Da wird nur kurz nach dem Twitter-Namen gefragt und schon steht der Kontakt durch gegenseitiges folgen. Ich stelle mir auch mittlerweile die Frage, ob Visitenkarten eigentlich noch nötig sind. Soziale Netzwerke haben den Einsatz von Visitenkarten mit Sicherheit reduziert. Mich würde aber auch mal interessieren, wie Ihr eure Visitenkarten erstellt und wo Ihr sie drucken lässt.

Envato Graphicdriver Marktplatz ist meine Wahl

Ich gehöre weniger zu den Designern, kenne mich aber ein wenig mit Photoshop aus. Anpassen und Verändern nach meinen Vorstellungen aus .psd-Vorlagen bekomme ich gut hin. Aus diesem Grund habe ich mich entschieden, mir eine Designvorlage für 6 US-Dollar bei Graphicdriver zu kaufen. Klar, es gibt auch viele kostenlose Visitenkarten-Vorlagen, aber ich möchte nicht, dass mein Layout auch von vielen Anderen als Visitenkarte genutzt wird.

Graphicdriver ist für mich da ein Kompromiss zwischen Einzigartigkeit und Massenproduktion. Klar, Ihr könnt Euch auch die Vorlage kaufen und via Photoshop editieren. Aber nicht jeder macht sich die Mühe und kennt auch zudem die Plattform Graphicdriver von Envato. Ich habe mich dafür entschieden, eine Seite der Visitenkarte als deutsche Version und die andere Seite als internationale Version zu gestalten.

CP-Vorne

Für dieses Layout habe ich mich entschieden. Da es eine Bezahlvorlage ist, habe ich ein Wasserzeichen eingefügt. Der Designer möchte ja bestimmt noch Geld damit verdienen. 😉

Gerade auf der CeBIT komme ich immer mal wieder mit interessanten Menschen zusammen, die nicht Deutsch sprechen. Das war z.B. mal beim Wasserdisplay Displair der Fall. In Druck habe ich die Visitenkarten bei Cewe Print für 9,90€ für 500 Stück inklusive Versand gegeben. Ein vergleichbares günstigeres Angebot mit doppelseitigem Druck habe ich für den Preis inklusive Versand nicht gefunden. Für Tipps bin ich in den Kommentaren aber immer dankbar.

Wie erstellt Ihr Eure Visitenkarte?

Jetzt möchte ich gerne von Euch wissen, wie Ihr Eure Visitenkarte erstellt. Gestaltet Ihr sie komplett mit einem Programm selbst? Nutzt Ihr auch Vorlagen? Reicht Euch der Designer, den viele Online-Druckerein anbieten? Toleriert Ihr Werbung der Druckerei auf der Visitenkarte, damit sie günstiger oder sogar kostenlos ist?

Und ganz wichtig: Brauchen wir überhaupt noch Visitenkarten?