Home Filme / Kino Netflix startet in Deutschland

Heute ist Netflix in Deutschland an den Start gegangen. Ich wünschte ich könnte ebenfalls berichten, dass ich problemlos das Streaming-Angebot wahr nehmen kann, aber als Ubuntu Linux Nutzer bin ich davon leider ausgeschlossen. Zuhause werde ich mir den Testmonat auf meiner Playstation 3 erst einmal zur Gemüte führen. Schade und komisch finde ich, dass trotz HTML5- und Firefox-Unterstützung Netflix das Streaming unter Linux nicht zulässt. Ansonsten stimmt bisher alles, was dem Cineasten gefällt: ab 7,99€ im Monat geht es los über 8,99€ bis 11,99€ monatlich.

Preisstruktur

Der Unterschied liegt hier in HD und der gleichzeitigen Benutzung von Geräten. Bei 7,99€ wird in SD-Qualität gestreamt und ein Gerät ist gleichzeitig nutzbar für den Stream. Bei 8,99 kommt man schon in den Genuß von HD-Qualität und kann auf zwei Abspielgeräten gleichzeitig Netflix nutzen. Das letzte Paket für 11,99€ monatlich eignet sich wohl am besten für die Familie, da hier das Abspielen mit 4 Geräten in HD-Qualität möglich ist.
Netflix-Angebotsuebersicht

Filmangebot, auch mit OV (Englisch)

Ich konnte es zwar noch nicht direkt ausprobieren, aber laut dem Netflix Support sind die Titel auch alle in der OriginalVertonung abspielbar. Dies gilt z.B. für die Netflix eigene Serie House of Cards. Ein Grund auf jeden Fall für mich mir Netflix genauer anzuschauen. Die Film- und Serienauswahl sah auf dem ersten Blick auch sehr gut aus. Breaking Bad, Prison Break, Dexter, Walking Tall, Crank, Bad Boys 2 und the Blood Diamond sind die ersten Filme und Serien die mir schon einmal für meinen Geschmack positiv aufgefallen sind. 🙂
Netflix macht Vorschläge anhand deiner Bedürfnisse

Netflix macht Vorschläge anhand deiner Bedürfnisse

Test folgt

Genau wie ich Watchever genau unter die Luppe genommen habe, werde ich es mit Netflix tun. Ich bin vor allem gespannt wie gut das Vorschlagssystem (Dieser Film könnte Sie auch interessieren) auf Netflix funktioniert. Negativ ist in jedem Fall schon einmal, dass sich die Filme und Serien in der App nicht offline für unterwegs speichern lassen. Aber vielleicht wird das ja auch noch nachgeliefert. Das war bei Watchever auch nicht sofort der Fall.

 

 


2 Antworten zu diesem Blogbeitrag
  1. Ich bin sehr gespannt, ob Netflix sich hierzulande durchsetzen wird.

    Der deutsche Video Streaming Markt ist ja schon deutlich anders als der US-Markt.

    Ich denke nicht, dass es sich mit 8 EUR monatlicher Gebühr hier Bäume ausreißen lässt.

    Netflix muss sich also etwas einfallen lassen – ob von der Usability- oder von der Sortimentsseite.

    Es bleibt spannend. 😉

  2. Finde Netflix eine gute Sache, gerade was Serien in Originalton angeht eine echte Bereicherung! Klar der Markt ist hart umkämpft, aber Netflix wird seinen Weg gehen. Zumindest läuft es bei mir auch deutlich besser als zum Beispiel Watchever.

    Der Offline Modus wird leider nicht kommen…laut CEO entspricht ein Offline Modus nicht dem Geschäftsmodell, da man alles einfach halten will. Das könnte sich als echter Nachteil erweisen. Es besteht allerdings die Möglichkeit Filme und Serien von Netflix aufzunehmen. Dazu gibt es Software wie Audials Moviebox.

    Interesant könnte es auch werden, wenn Netflix damit beginnt eigene deutsche Serien zu produzieren – Fände ich top.