Home Mobile Vodafone: LTE gibt’s ab sofort in allen RED-Tarifen inklusive

gilt als die Hoffnung im Bereich des mobilen Internets. Bereits seit einigen Jahren können Nutzer in speziellen Tarifen diesen schnellen Internetzugang nutzen, der laut den Mobilfunk-Anbietern bis zu an Geschwindigkeit bieten soll. Immer mehr sind jetzt jedoch dabei, von speziellen Tarifen abzusehen und einfach als Inklusivleistung anzubieten. Der neuste Anbieter ist . Alle Nutzer der können ab sofort LTE mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde nutzen. Das gilt dabei sowohl für Neu- wie auch Bestandskunden. Damit hebt Vodafone seit der letzten Tarifreform auch die Geschwindigkeitsbegrenzungen auf. Seit der Änderung unterscheiden sich die Vodafone nur noch in der Höhe des ungedrosselten Inklusivvolumens. 

Besonders Kunden in niedrigeren Tarifklassen profitieren

Das Besondere an den neuen Tarifen ist, dass Nutzer in den unteren Tarifklassen davon profitieren. Hier bucht sich das Smartphone in der Regel ins HSPA+ Netz und nicht in das LTE-Netz ein. Das ist jetzt anders. Damit verbunden sein dürfte dann auch ein hoher Geschwindigkeitszuwachs – vor allem auf dem Land. Laut Vodafone sollen insgesamt rund 3 Millionen Kunden von dem Wechsel betroffen sein. LTE verspricht weniger Latenzzeiten und höhere Reichweiten. Besonders Nutzer auf dem Land sollen so von höheren Geschwindigkeiten profitieren.

LTE auch für E-Plus Kunden weiterhin gratis

LTE inklusive wurde unterdessen im Wesentlichen von E-Plus aus Düsseldorf vorangetrieben. Bereits das ganze Jahr 2014 war kostenloses LTE mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde bei jedem Anbieter innerhalb des Netzes gratis. Das soll auch 2015 so bleiben, wie der Konzern jetzt in einer Mitteilung bekannt gab. Bis zum 31. März 2015 gibt es LTE weiterhin gratis bei dem jetzt zu Telefonica gehörenden Anbieter. Nutzer die kein passendes Smartphone haben können dabei weiterhin HSPA+ mit bis zu 42 Megabit pro Sekunde nutzen.