Seit einem Jahr gibt es bereits Windows 10 und Microsoft hat mit der neuen Version seines Betriebssystems Vieles richtig im Punkt mobile Optimierung gemacht. Deshalb hat es auch zu mir ein Windows-Tablet geschafft: das MP Man MPW815.  Wie auch beim MP100i Tablettest stammt die Teststellung von Notebooksbilliger.de, die das MPW815 vom 25.07 bis 31.07 als Angebot der Woche für den derzeit günstigsten Preis von 99 Euro anbieten. Das Tablet ist mit einem Intel Quadcore-Prozessor mit einer Taktung von 1,33 GhZ und Turboboost bis 1,83 GhZ sowie einem TV-Ausgang über Micro HDMI und einem micro SD-Kartensteckplatz für SDXC-Karten (bis 64 GB) ausgestattet. Kommt das Windows-Tablet an ein Microsoft Surface heran? 

Technische Daten

Der Lieferumfang des MPW815 enthält ein micro USB-Ladegerät, ein Mikrofaser-Putztuch und das Handbuch im PDF-Format auf einer Mini-CD.

  • Display: 8 Zoll HD Multitouch IPS-Display mit einer Auflösung von 1280 x 800 Pixel
  • Prozessor: Intel Atom Z3735F-Quadcore (4 x 1,33GHz  mit Turboboost bis 1,83GHz)
  • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM DDR3
  • Speicher: 32 GB eMMC, davon 20 GB netto frei
  • Kartenleser: microSD Cardreader für SDXC-Karten bis 64GB Speicherkapazität
  • Betriebssystem: Windows 10 Home 32-Bit
  • Kameras: 0,3 Megapixel-Kamera (Vorderseite), 2 Megapixel-Kamera (Rückseite)
  • Anschlüsse: Micro-USB, 3,5 mm Klinkenstecker, Micro-HDMI
  • Kommunikation: WLAN 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.0
  • Audio: Lautsprecher, Kopfhöreranschluss
  • Abmessungen (B x H x T): 207,3 x 122,4 x 9,9 mm
  • Gewicht: 320 g
  • Akku: 4.000 mAh

Die Haptik ist sehr angenehm. Das 8 Zoll Tablet liegt mit seiner Größe gut in der Hand. Die Rückseite ist aus Plastik gehalten, dass schön glänzt und eine glatte Oberfläche hat. Mit seinem Gewicht von 320 Gramm wird auch der Arm beim Überkopf halten des Tablets beim Filme schauen im Bett nicht so schnell müde.

8 Zoll Touchdisplay

Das hochauflösende Display hat einen guten Kontrast und eine ausreichende Helligkeit. Auch bei Sonnenstrahlung lässt sich das Display gut erkennen. Maximal kann das Multitouch-Display fünf Eingaben auf einmal erkennen. Anders als bspw. beim MP100i von MP Man, ist das Display aus Glas statt aus Plastik. Die Oberfläche ist zwar etwas rauer als von höherpreisigen Produkten, schon nach ein paar Minuten fällt dies aber nicht mehr auf. In nahezu jeglich sinnvollem Blickwinkel lässt sich das IPS-Display gut erkennen. Das Browsen auf der Couch und Filme im Bett schauen macht mit dem Tablet viel Spaß. Am Display kann ich in der Preiskategorie nicht meckern.

Performanter Tablet-Begleiter mit Potenzial zum Notebookersatz

Dank des integrierten Micro HDMI-, Micro USB-Anschluss und Bluetooth 4.0 Konnektivität lässt sich das Windows 10-Tablet problemlos zum Rechner ausbauen. Mittels HDMI-Adapter lässt sich ein externer Monitor oder Fernseher anschließen. Im Test war hier eine externe Full-HD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel) bei erweitertem Bildschirm für die integrierte Intel HD Graphics kein Problem. In Sachen Performance wird als PC-Ersatz das Tablet nur im Punkt Arbeitsspeicher ausgebremst. Mehrere geöffnete Programme zwingen das Tablet dann schon in die Knie. Mehrere Tabs im Browser sind kein Problem, sofern nicht noch weitere speicherhungrige Programme dazukommen.

MP-Man-MPW815-externer-Monitor

Das machte sich bemerkbar bei den geöffneten Programmen Spotify, Microsofts Edge, Evernote, Skype und dem Microsoft Store. Dennoch bin ich sehr positiv über die Leistung der CPU und integrierten GPU überrascht, das ohne Probleme zu stemmen. Tastatur und Maus lassen sich via USB-Adapter und Unterstützung von USB-On-The-Go des Micro USB-Anschluss anschließen. Da hier aber dann der Micro USB-Port für die Stromversorgung blockiert wird, macht eine Verbindung über Bluetooth mehr Sinn, sollte man auf Dauer das Tablet auch mal als PC-Ersatz benutzen.

Gaming

Die normalen Desktop Games laufen bedingt auf dem MP Man MPW815. Hier ist zumeist der Arbeitsspeicher von 2 GB die Limitierung, während die GPU es noch schaffen würde. Zum Beispiel lassen sich alte Klassiker wie Counter Strike 1.6 problemlos zocken. Bei Counter Strike Source ist aber schon fast Schluss: hier ruckelt es zu stark als dass das Spielen noch Spaß macht. Bei Windows-App-Spielen aus dem Microsoft Store, wie Asphalt 8: Airbone oder Sniper Fury von Gameloft, kommt ihr dagegen voll auf Eure Kosten und könnt diese flüssig spielen.

Benchmarks

  • PCMark Work-Benchmark, konventionell: 1.428 Punkte
  • 3DMark Cloud Gate-Benchmark: 1.121 Punkte
  • 3DMark Sky Diver-Benchmark: 423 Punkte
MP-Man-MPW815-Benchmark-3DMark-CloudGate MP-Man-MPW815-Benchmark-3DMark-SkyDiver MP-Man-MPW815-Benchmark-PCMark-Work

Akkulaufzeit

Der 4.000 mAh Lithium-Akku hält dem Energieverbauch das MP Man MPW815 bei meiner persönlich intensiven Nutzung ca. 3,5 Stunden aus. Hier heißt es aber auch Surfen, Apps installieren und nutzen, sowie Cortana desöftern um Informationen und Hilfe zu bitten. Schraube ich mein Nutzungsverhalten etwas herunter, komme ich auf knapp 5 Stunden. Als PC-Ersatz ist hier allerdings schon schneller das Licht aus, daher meine Empfehlung über Bluetooth statt micro USB Peripheriegeräte anzuschließen. Der PC Mark Battery-Test attestiert eine Laufzeit von 3 Stunden 22 Minuten.

Die Schwäche: Kamera und Mikrofon

Irgendwo muss der günstige Preis sitzen und das tut er defintiv bei der Kamera und beim Mikrofon. Verwaschene Bilder und schnelles Bild rauschen sind die üblichen Ergebnisse. Selbst für Schnappschüsse dürfte die rückseitige Kamera für Frustration sorgen. Das Mikrofon wird leider von rauschendem Hintergrundgeräusch geplagt. Das Rauschen ist nicht besonders laut und Cortana versteht den Benutzer bei der Spracheingabe dennoch ohne Fehler. Fürs Skypen beispielsweise empfinde ich es aber als störend. Nachfolgend könnt Ihr Euch gerne selbst anhand von Beispielen eine Meinung über die Kamera bilden.

WIN_20160723_20_09_18_Pro WIN_20160723_20_10_05_Pro WIN_20160723_20_10_17_Pro

Bilder

Fazit

Ich muss ganz klar sagen: Ich bin sehr positiv überrascht vom MP Man MPW815. Für einen sehr guten Straßenpreis, wie aktuell von 99 Euro bei Notebooksbilliger, bekommt man ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis geboten. Das Display ist scharf, blickwinkelresistent und reagiert genau in der Bedienung. Der Prozessor und die GPU ist leistungsstark genug, um das Tablet auch als PC-Ersatz nutzen zu können. Zwar bietet der Microsoft Store nicht die Hülle und Fülle, wie bei Android und iOS, aber da auch normale Windows-Software auf dem Tablet läuft, ist es weniger schlimm. Spotify beispielsweise lässt sich auch ohne optimierte Touchoberfläche bedienen. 😉 Lediglich die Kamera, könnte quasi weggelassen werden. Es würde nicht viel Unterschied machen. Dies ist aber die einzige Schwäche, die ich dem MPW815 attestiere. Ansonsten ist es ein sehr potentes Tablet, dass durchaus mit teureren Artgenossen mithalten kann.

Das MPW815 gibt es bei notebooksbilliger vom 25.07 bis 31.07 als Angebot der Woche für den derzeit günstigsten Preis von 99 Euro.