Dropbox hat ein Problem mit iOS 8

Heute erscheint das Update auf das mobile Betriebssystem für alle iPhones ab dem 4s sowie für die Tablets ab dem 2. Nutzer die gerne von dem automatischen Fotoupload von Gebrauch machen werden mit diesem Update jedoch noch so ihre Probleme haben. Offensichtlich hat Apple den Ordner umbenannt in dem gelagert werden. Stattdessen werden unter nur noch Bilder hochgeladen, die im “Zuletzt hinzugefügt”-Ordner zu finden sind. Das Problem ist Dropbox bekannt, weshalb die Programmierer die Upload-Funktion vorerst entfernt und einen FAQ-Beitrag veröffentlicht haben.

Vorsicht: Nicht gesicherte Fotos sollten nicht gelöscht werden

Dieser empfiehlt Fotos und noch nicht zu löschen, die auf dem Gerät vorhanden sind, solange diese noch nicht zu Dropbox hochgeladen wurden. Die Macher hinter Dropbox sind derzeit mit Apple in Kontakt um dieses Problem in den Griff zu bekommen. Möglicherweise schaffen sie es bis heute Abend, wenn das Update veröffentlicht wird, noch eine neue Version zu pushen. Nutzer, die noch iOS 7 verwenden sind von dem Problem nicht betroffen.

Von | 2014-09-17T12:59:40+00:00 17. September 2014|Mobile, Software|1 Kommentar

Über den Autor:

Ein Kommentar

  1. Ralf K. Nov 10, 2017 um 15:02 Uhr

    Wenn man schon auf einen Cloud Service, wie Dropbox zurückgreift, dann möchte man ja schließlich auch Videos oder Fotos, vielleicht aber auch nur Dateien im Allgemeinen plattformunabhängig zurückgreifen, sei es über ein Tablet, ein Notebook, einen Desktop oder über ein Smartphone. Und wenn natürlich ein mobiler Zugangspunkt nicht zur Verfügung steht ist das ein riesen Nachteil. Daher ist es wichtig, dass das Vertrauen, welches mit Cloud Computing Services geschaffen werden soll, nicht enttäuscht wird. Daher sollten solche Bugs eigentlich nicht vorkommen.

Hinterlasse einen Kommentar