iOS 7 verbreitet sich rasant

Der eigentliche Star von scheint 7 zu sein. Kein Wunder, stecken hier doch für den Nutzer die meisten sichtbaren Änderungen und zudem ist das auch für iPhone 4, 4S, 5 und iPad ab der zweiten Generation sowie  .  Vorgestern abend war der Startschuss und zeitweise waren die Apple Server nicht erreichbar. Mittlerweile haben 40 Prozent aller iPhones und iPads iOS 7.

Mit dem Update auf iOS 7 hat Apple XX vorher bekannte Sicherheitslücken geschlossen. Bereits kurz nach der von iOS 7 hat ein findiger Hacker allerdings einen neuen Lockscreen-Bug entdeckt. Durch das Ausnutzen dieses Fehlers ist es möglich, trotz Sperrbildschirm, sich Zugang zu der Fotogalerie und dadurch auch indirekt über E-Mail und Twitter beim iPhone zu verschaffen.

Um den Lockscreen-Bug nachzuvollziehen, müsst ihr beim Sperrbildschirm nach oben wischen, um das neue Apple Control Center zu öffnen und wählt dort den Wecker aus. Nun drückt ihr den Power-Button, bis die Nachfrage zum Ausschalten oder Abbrechen erscheint. Hier wählt ihr Abbrechen und übt direkt einen Doppelklick auf den Home-Button aus. Hier kann jetzt die ausgewählt werden, über die Ihr in die Fotogalerie kommt und über die Sharing-Funktion über E-Mail oder Twitter teilen könnt.

Erste Abhilfe dagegen: Das Control Center für den Lockscreen in den deaktivieren.

Veröffentlicht von

Christopher Piontek

Ich bin ein technikbegeisterter Blogger, nebenberuflich (Fern-)Student der Wirtschaftsinformatik, hauptberuflicher Webentwickler und schreibe auf Bitpage.de gerne Technik-News, Tutorials und Reviews. Meine favorisierten Themen sind #Software, #Internet und digitale Fotografie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.