Produktvideos zu Apple iPhone 5C und 5S

Gestern hat seine zwei neuen iPhones vorgestellt. Das 5C als farbenfrohes Günstig- und das 5S aus Aluminium mit leistungsstarkem A7-Prozessor. Die Keynote dazu wurde gestern leider nicht live übertragen. Wer möchte, kann sie hier aber nachschauen. Jetzt sind auch die ersten Produktvideos zu den neuen iPhones aufgetaucht und in diesem Blogbeitrag möchte ich sie einmal zusammentragen.

Das iPhone 5C

https://www..com/watch?feature=player_embedded&v=utUPth77L_o

Das iPhone 5S

https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=TJkmc8-eyvE

Die iPhone iSight-Kamera

https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=kK0_OVn_uxA

Touch ID, der Fingerabdruck-Scanner

https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=TJkmc8-eyvE

Von | 2013-09-11T21:52:49+00:00 11. September 2013|Mobile|4 Kommentare

Über den Autor:

Ich bin ein technikbegeisterter Blogger, nebenberuflich (Fern-)Student der Wirtschaftsinformatik, hauptberuflicher Webentwickler und schreibe auf Bitpage.de gerne Technik-News, Tutorials und Reviews. Meine favorisierten Themen sind #Software, #Internet und digitale Fotografie.

4 Kommentare

  1. Stefan Sep 11, 2013 um 11:23 Uhr

    „Das iPhone 5C als farbenfrohes Günstig-iPhone“

    Naaaaaja. Ich will das 5C keineswegs schlechtreden, aber es ist doch mit Sicherheit kein „günstiges“ Handy und erst recht kein Einsteigermodell für den kleinen Geldbeutel. Hab die Zahlen von 599€ für 16GB und 100 Taler mehr für 32GB im Kopf – find das für ein Smartphone doch recht ordentlich. 😉

  2. Andy Sep 11, 2013 um 12:14 Uhr

    Ich bin die ganze Zeit am überlegen ob sich Apple mit dem 5C einen Gefallen getan hat. Zwar liegt es preislich immer noch über den Mitbewerbern aber gerade das Polycarbonat war bei den Apple-Nutzern als billig verschrien. Mir fehlt gerade die Abgrenzung zu anderen Anbietern – aber eine endgültige Meinung kann ich mir eh erst bilden wenn ich beide Smartphones in der Hand gehalten habe. Und wenn Apple damit eine neue Verkäuferschicht bedienen und die alten Kunden weiterhin binden kann, haben die Jungs alles richtig gemacht. Viele Grüße Andy

  3. NeoTheThird Sep 11, 2013 um 18:54 Uhr

    @Andy Ich glaub, sie haben sich mit dem iPhone 5C wirklich ins eigene Fleisch geschnitten. Ursprünglich sollte das ja den Chinesischen Markt ansprechen, aber ich habe gelesen, dass den Meisten Chinesen das noch deutlich zu teuer ist. Genaues Müsste ich jetzt nachsehen, aber eine Umfrage hat ergeben, dass 80% der ursprünglichen Interessenten in China sich das iPhone 5s nicht mehr kaufen wollen, weil es zu teuer ist. In China hat man mit 100€ weniger gerechnet. Das ist ja auch wirklich viel Geld für ein Handy…
    Wenn von Apple nicht bald wieder gute Ideen kommen, wird es das iPhone nicht mehr lange geben.

  4. Heinzmann Sep 19, 2013 um 15:08 Uhr

    Viele denken zwar nicht über die Ausmaß der Touch-ID nach aber ich find’s extrem, sogar sehr, heikel. Die amerikanischen Unternehmen gehen ja sehr freizügig mit Nutzerdaten um, FB bis hin Google, und die NSA-Affäre sitzt noch sehr tief. Dann kommt Apple von daher und sagt mir doch mal eure Fingerabdrücke. Ich kriege eine Gänsehaut, Apple kooperiert mit der NSA.

    Auch wenn man die Touch-ID aus stellt, wer versichert mir, diese werden trotzdem übernommen und weiter an die Zentren geleitet?

    Ich bin vor einigen Jahren gekommen von iPhone, würde ich nicht ein Smartphone von einem anderen Hersteller schon benutzen dann wäre dieser ein Grund genug.

    Keine Ahnung was Apple sich bei der 5C gedacht hat, zu teuer und infantil. Vielleicht lassen die uns ja wissen was die dabei gedacht haben.

Hinterlasse einen Kommentar