Sony verdient an jeder verkauften Xbox One mit

Die Blu-ray-Technologie hat mehrere Lizenzträger, worunter auch fällt, die an jedem Abspielgerät, Film oder , mitverdienen. , die vor kurzem die angekündigt haben, setzen auf diese schon weitverbreitete Technologie.

Der Branchenanalyst Michael Pachter von Wedbush Morgan geht davon aus, dass Sony an jeder verkauften One ungefähr 2 bis 3 Dollar mitverdienen würde. Wenn sich die so oft wie ihr Vorgänger, die , verkaufen würde, dann würde Sonys Mitverdienst bei 150 bis 200 Millionen Dollar liegen. Die Blu-Ray-Technologie hat dafür gesorgt, dass sich die überhaupt erst auf dem Konsolenmarkt behaupten konnte, was aber wiederum auch der Durchbruch der Blu-ray selbst war.

Veröffentlicht von

Alfio

Tech- und Gaming-faszinierter Mensch, der einen Hang zum Abdriften hat, wenn's um seine Lieblingsthemen geht. Beruflich im Social Media unterwegs und auf der stetigen Reise Meister der Sprachen zu werden (heißt eigentlich: Ich studiere im Master Linguistik, hehe.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.