Bitpage nutzt jetzt CommentLuv – Kommentatoren erhalten Link zu Blogposts

commentluv-wpVor ewigen Zeiten habe ich mich dazu entschlossen, dass alle Kommentatoren Links auf Bitpage dofollow sind. Heute gehe ich noch einen Schritt weiter und habe CommentLuv installiert. Das ist ein WordPress-Plugin, dass es jedem Kommentator erlaubt einen der letzten 10 Blogartikel, die er auf seinem Blog geschrieben hat, unter seinem Kommentar zu verlinken. Ich möchte damit vor allem die Kommentare auf Bitpage steigern. Das hat in der Vergangenheit auch gut geklappt und in den letzten zwei Monaten sind gut 100 neue Kommentare zusammengekommen.

Ich werde bezüglich CommentLuv einmal weiterrecherchieren und schauen, wer in der deutschen Blogosphäre ebenfalls CommentLuv nutzt. Bisher ist mir nur Ulli und der 22MillionenPunkte-Blog aufgefallen, die das Plugin ebenfalls nutzen. Falls Ihr noch Blogs mit CommentLuv kennt, postet sie bitte in die Kommentare.

Und jetzt probiert es doch einfach mal aus und kommentiert hier. 😉 Hier werde ich bei den Kommentaren ausnahmsweise mal nicht so streng sein, ob sie sinnhaft sind oder nur eine leere Floskel wie “Toller Artikel!”. 😉

 

Update 18.08.2017: Leider habe ich mich nach vier Jahren ich mich dazu entschlossen, überhaupt Do-Follow Links mehr anzubieten. Comment Luv ist bereits viel früher deinstalliert worden, weil es niemand genutzt hat.
Von | 2017-08-18T13:31:23+00:00 1. February 2013|Internet, Lesenswerte Blogbeiträge|12 Kommentare

Über den Autor:

Ich bin ein technikbegeisterter Blogger, nebenberuflich (Fern-)Student der Wirtschaftsinformatik, hauptberuflicher Webentwickler und schreibe auf Bitpage.de gerne Technik-News, Tutorials und Reviews. Meine favorisierten Themen sind #Software, #Internet und digitale Fotografie.

12 Kommentare

  1. Alpha Feb 1, 2013 um 10:30 Uhr

    Na, da bin ich mal gespannt. Es ist auf jeden Fall ein feiner Zug von dir. 😉
    Lass uns an deinen Erfahrungen teilhaben, wenn du genug beisammen hast. Solange die Leute nicht auf Viagra etc verlinken, sollten auch einige interessante Sachen zusammenkommen (und du wolltest schon immer etwas über Kühlschränke lesen, oder? :p ) Grüße aus Berlin!

  2. breakpoint Feb 1, 2013 um 14:01 Uhr

    Muss ich gleich mal ausprobieren. 😀

  3. @Bonsai Feb 4, 2013 um 08:38 Uhr

    Der Linkgeiz in .de ist schon recht stark, jedoch wäre ein kleiner Report deinerseits ganz interessant. Denn möglicherweise fällt ja vllt. dein Blog in den Rankings durch die vielen externen Links, welche nicht themenrelevant sind.

    Lg

  4. Christopher Feb 4, 2013 um 10:47 Uhr

    Gerne kann ich etwas zu den Google Besucherzahlen veröffentlichen. Alles andere geht dann wahrscheinlich nur über die verschiedenen Sichtbarkeitsindizes von XOVI und Sistrix. Allerdings zahle ich für keins der Module und habe keinen Zugriff auf die Veränderungen. Dazu müsste ich jede Woche meinen SI protokollieren.

    Ich mache mir da aber keine Sorgen. Mein Vorbild ist da Caschy mit seinem Technikblog. Er gibt auch Dofollow auf Kommentarlinks und Trackbacks, und hat nicht im Google Ranking eingebüßt. Obwohl das auf manchen Seiten schon wirklich viele externe Links sein sollten.

    Ich denke halt, dass Seiten wegen zu vielen Links nicht abgewertet werden, sondern dass der Linkwert bzw. Linkjuice halt aufgeteilt wird.

  5. Falk Feb 4, 2013 um 16:26 Uhr

    Scheint ja echt nicht uninteressant zu sein – werde es vielleicht in meinem Blog auch mal einsetzen, bisher fehlt mir noch der richtige Dreh, um die Leute zum Kommentieren zu bewegen.

  6. Christopher Feb 4, 2013 um 16:34 Uhr

    Vielleicht liegt es daran, dass Du Disqus einsetzt. Da bekommt man ja leider icht mal einen NoFollow-Kommentarlink. Das schreckt halt ab, da man gerne als bloggender Kommentator einen Backlink für seinen Kommentar bekommt.
    Probier CommentLuv mal aus. 😉

  7. Holger Feb 7, 2013 um 18:17 Uhr

    habe es auch mal wieder aktiviert und erhoffe mir mehr (sinnvolle) Kommentare

  8. Linda Feb 11, 2013 um 11:06 Uhr

    Danke für diese Möglichkeit!!
    Wenn du mich fragst, ist es aus Sicht der Suchmaschinenoptimierung unbedenklich viele Kommentarlinks zuzulassen. Ich würde auch bezweifeln, dass dadurch die interne Verlinkung verwässert wird, wie es oft behauptet wird. Sprich: die Kommentarlinks nehmen sicher den internen Links auf der Seite nichts an Linkpower weg.
    Allerdings würde ich mal stark vermuten, dass in den nächsten Wochen, wenn es sich ein bischen rumgesprochen hat, die Qualität der Kommentare gegen 0 geht 😉 …viel Glück!

  9. Christopher Feb 11, 2013 um 11:21 Uhr

    Nun ja, wenn die Kommentare nicht das Erfüllen, was ich erwarte dann werden die gelöscht. Ich werde mal schauen, ob es nicht vielleicht ein Plugin gibt, was eine Benachrichtigungsmail schickt mit einem Grund, den ich dann nur auswählen muss. Ich will auch noch ein paar Kommentarregeln aufstellen. Vor allem für die CommentLuv-Nutzer. 😉

  10. JUICEDaniel Mrz 25, 2013 um 11:17 Uhr

    Puh, ich empfinde diese ganzen Links unterhalb der Kommentare eher als (den Lesefluss) störend. Ist zwar nett gemeint, aber bei den Kommentaren sollte es ausschließlich um das Thema (oben) gehen. Wer nicht mitreden will, soll’s halt lassen. Dass man seine Webseite angeben kann, reicht aus meiner Sicht völlig aus. Wer Kluges sagt, wird auch gerne von anderen angeklickt.

  11. Christopher Mrz 25, 2013 um 12:17 Uhr

    Das könnte ich designtechnisch noch einmal überarbeiten. Eventuell stellt man die Linktexte dann in etwas kleinerer Schrift unter den Kommentar. Die Klickstatistiken hier zeigen schon, wenn da ein aussagekräftiger Titel steht, wird eher auf den Link geklickt.

    Klar seine Kommentarseite reicht für den Besucher bei guten Kommentaren aus, aber mir geht es auch darum etwas Linkliebe abzugeben. Google bewertet Kommentatoren-Links sehr schwach, weil sie immer den gleichen Linknamen haben. Daher auch der anhängende Link mit Titel des Blogbeitrags. Der wird aus SEO-technischer Sicht wesentlich besser gewichtet und halt eher von den Lesern angeklickt, weil er eventuell das Interesse geweckt hat.

Hinterlasse einen Kommentar