Cash Show: Eine Quizshow-App, die täglich 2.000 Euro ausschütten will

Meine Freundin spielt gerne Glücksspiele auf Ihrem Smartphone oder Tablet. Auch ich poker gerne mal um ein paar Dollar nebenbei. Mal mehr, mal weniger. Je nachdem ob das Geld für den kleinen Glücksspaß entbehrlich ist. Deswegen fand ich die Quizshow-App Cash Show, die meine Freundin neuerdings „entdeckt“ hat, interessant. Der App-Entwickler schütet zwei Mal täglich 1.000 Euro aufgeteilt auf die Quiz-Gewinner jeweils um 12 und 21 Uhr aus. Da drängt sich mir die Frage aus: Wie finanziert sich die App? Einen Einsatz wie beim Poker müssen die Teilnehmer nicht entrichten. Das riecht etwas fischig.

Spielablauf

Jeden Tag findet die Quizshow um 12 und 21 Uhr statt. Dabei müssen 12 Fragen mit Hilfe von vier Antwort-Möglichkeiten beantwortet werden. Wird eine Frage falsch beantwortet, ist die Quizrunde für den Spieler vorbei. Die Teilnehmer, die erfolgreich die letzte, zwölfte Frage beantworten, teilen sich den Gewinn. Das kann von wenigen Euro bis in den dreistelligen Betrag werden. Die kompletten 1.000 Euro scheint bisher noch kein Spieler alleine gewonnen zu haben. Wer Freunde einlädt erhält Extra-Leben oder einen Fifty-Fifty-Joker, der zwei falsche Antworten bei einer Frage rausnimmt. Die Fragen werden mit jeder Runde schwieriger und die App klärt auch darüber auf, wie viele Teilnehmer welche Antwort gewählt haben und noch im Spiel sind. Gleichzeitig wird auch der aufgeteilte Euro-Betrag bei jeder Frage angezeigt, wenn es bei der Anzahl von Spielern bleibt, die die Fragen bis zum Ende richtig beantworten.

Wie verdient Zenjoy das Geld?

In den iOS oder Anroid-Versionen der App, sind InApp-Käufe angegeben. Das ließ micht vermuten, dass Spieler Geld durch Käufe von Extraleben in die Kassen von Zenjoy spült. Allerdings hat meine Freundin diese Option als Kauf nicht, sondern nur durch die erfolgreiche Einladung von Freunden am Spiel teilzunehmen, bekokmmt sie Joker oder Extraleben. Die nächste Idee ist natürlich der Verkauf von Daten. Die App erhebt einige Daten und möchte unter anderem auf das Facebook-Profil zugreifen. Die Datenschutzerklärung ist hier aber eindeutig, dass die Daten nicht weiterverkauft werden, sondern zur Verbesserung des Spiels beitragen. Ich bezweifel allerdings, dass Zenjoy als chinesisches Unternehmen mit Sitz in Beijing dies so ernst nimmt. Oder kann man hier mal deren Landesdatenschutzbeauftragen eine Mail diesbezüglich schreiben?

Eventuell will Zenjoy auch einfach erstmal „Fuß“ in Deutschland fassen und die Teilnehmer heiß aufs Spielen machen, um ihnen dann hinterher Extraleben und Joker gegen InApp-Käufe anzubieten. In Summe könnte es dann sein, dass Zenjoy die Wette gewinnt und viele Spieler nicht auszahlen muss, da die Auszahlung erst ab 10 Euro stattfindet. Jeder Gelegenheitsspieler, der unter diesen 10 Euro bleibt, ist dann ein gern gesehener Spieler. Unter dem Strich würde  abzüglich der Preisausschüttung ein Gewinn für das Unternehmen übrig bleiben.

Wenn ich selbst ein böser Unternehmer wäre, würde ich bei so einem Spiel die Anzahl der erfolgreichen Quiz-Teilnehmer manipulieren, um den Gewinnbetrag der echten Spieler nach unten zudrücken, sodass ich sie nicht oder erst viel viel später auszahlen müsste. Nachvollziehen, wer an dem Quiz teilnimmt kann ja nur ich selbst.

Fazit

Das Spiel macht definitiv Spaß und ist sehr gut ins Deutsche übersetzt. Jede Antwort auf die Fragen wird mit Hintergrundwissen erklärt. Das ist für den Spieler ein schöner Mehrwert etwas zu lernen. Oder wusstet Ihr, dass das Seckel-Syndrom, eine seltene Erbkrankheit ist? Was mir persönlich nicht gefällt ist der Zugriff auf das Facebook-Profil und der mangelnden Nachvollziehbarkeit, wo die eigenen Daten hinwandern. Allerdings hat meine Freundin bisher auch keine Werbung per Mail oder Sonstiges bekommen, dass auf Datenverkauf der Quizshow zurückschließen lässt. Es gilt aber wie immer: Wer nicht für ein Produkt zahlt, ist selbst das Produkt mit seinen Daten. Jeder sollte bei solchen Apps immer skeptisch bleiben, wenn das Geschäftsmodell des Anbieters dahinter nicht klar ist. Meine Empfehlung ist sich den Spaß bei Quizduell zu holen, einem deutschen Unternehmen, dass mit einer Premium-Variante auch Geld verdient.

Cash Show - Gewinne Geld!
Cash Show - Gewinne Geld!
Entwickler: Zentertain
Preis: Kostenlos
Cash Show - Gewinne Geld!
Cash Show - Gewinne Geld!
Entwickler: Zentertain Ltd.
Preis: Kostenlos

This post is also available in: enEnglish (Englisch)

Veröffentlicht von

Christopher Piontek

Ich bin ein technikbegeisterter Blogger, nebenberuflich (Fern-)Student der Wirtschaftsinformatik, hauptberuflicher Webentwickler und schreibe auf Bitpage.de gerne Technik-News, Tutorials und Reviews. Meine favorisierten Themen sind #Software, #Internet und digitale Fotografie.

5 Gedanken zu „Cash Show: Eine Quizshow-App, die täglich 2.000 Euro ausschütten will“

  1. Hey,
    hier im Video sind noch ein paar andere Informationen zu finden:

    https://www.youtube.com/watch?v=eEkRGlA9LNQ&t=12s

    1. Das scheint der deutsche Ableger der in den USA sehr erfolgreichen App HQ Trivia zu sein.
    2. Das Geld ist wohl bisher von Investoren
    3. Angeblich ist geplant, dass irgendwann Werbung gemacht wird, z.B. in Form von Produktplatzierung.

    Mir macht die Cash Show auf jeden Fall spaß, nur die Leute im Chat sind super nervig (viel gehetze, beleidigungen und so ein Quatsch).

  2. In den Privacy Policie und sämtlichen anderen Dokumenten ist immer die Rede von Zenjoy bzw. Zentertain als Betreiber. Andere Blogs sind ebenfalls der Meinung, dass Cash Show ein Abklatsch von HQ Trivias Gameshow ist:
    http://buzzerblog.com/2018/01/29/live-game-show-apps-reviewed/
    Allerdings kannte ich bis gerade die HQ Trivia Version noch nicht. Das einzige was der Cash Show der HQ Trivia App vorauszuscheinen hat ist, dass es davon schon eine deutsche Version gibt und in Euro ausgezahlt wird. HQ Trivia ist mir auf jeden Fall schon einmal sympathischer als Cash Show. Vor allem ist es auch glaubwürdiger, da in den USA die Mentalität besteht: Wir investieren erstmal und gucken dann wie wir es finanzieren. Wenn sich dann Leben usw. kaufen lassen, verstehe ich das gut.

  3. Hmm also die Sache mit Facebook wurde wohl überarbeitet. Ich nutze kein Facebook und kann die Cash Show trotzdem spielen und Geld verdienen. Inzwischen werden pro Show sogar schon 2.000€ ausgeschüttet, so dass es 4.000€ pro Tag sind. Allerdings steigt die Anzahl der Spieler weiter stetig. Vor kurzem wurde die 50.000er Grenze geknackt. Bin mal gespannt wie sich das weiter entwickelt…

  4. auf die CashShow bin ich erst gekommen, als ich HQ Trivia schon lange kannte und auf der Suche nach einem deutschsprachigen Spiel dieser Art war. HQ Trivia muss wohl in Amerika ein fester Bestandteil der Unterhaltungskultur sein, denn bei diesem Spiel gibt es hin und wieder auch prominente Moderatoren (zB Dwayne „The Rock“ Johnson oder Kelly Clarkson), und hin und wieder tritt das HQ Trivia selbst in Live-Fernsehsendungen als Gast-Event auf. Aber wie die sowas finanzieren können, ist mir auch schleierhaft. Trotzdem spiele ich mit, solange es nichts kostet und man was dabei gewinnen kann.

  5. auf die CashShow bin ich erst gekommen, als ich HQ Trivia schon lange kannte und auf der Suche nach einem deutschsprachigen Spiel dieser Art war.

    HQ Trivia muss wohl in Amerika ein fester Bestandteil der Unterhaltungskultur sein, denn bei diesem Spiel gibt es hin und wieder auch prominente Moderatoren (zB Dwayne „The Rock“ Johnson oder Kelly Clarkson), und hin und wieder tritt das HQ Trivia selbst in Live-Fernsehsendungen als Gast-Event auf. Das Spiel lockt regelmäßig über 1 Millionen „HQties“ (so heißen die Mitspieler) hinterm Ofen hervor. Sogar beim SuperBowl wurde Werbung dafür gezeigt.

    Aber wie die sowas finanzieren können, ist mir auch schleierhaft. Trotzdem spiele ich mit, solange es nichts kostet und man was dabei gewinnen kann. Es gibt noch ein weiteres deutschsprachiges Spiel: CashBattle. Läuft zu einer anderen Uhrzeit, sodass man locker beide spielen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.