Googles Kalender fürs Internet

Die allseitsbeliebte Suchmaschine Google hat sein Angebot um einen Webkalender erweitert. Dieser auf Ajax basierende Webkalender kann online aufgerufen werden und sieht einer Desktopanwendung ziemlich ähnlich. Wer hätte es anders gedacht, wie bei allen neuen Diensten von befindet sich der Webkalender natürlich noch in der BETA Phase.
Es ist möglich auch öffentliche Kalender zu erstellen, beispielsweise für seine Freunde, aber auch große und kleine Bands können den öffentlichen Webkalender als Tourkalender benutzen oder aber auch Universitäten für ihre öffentlichen Termine.

Natürlich bietet der Webkalender von Google auch das, was ein richtiger Kalender bietet wie Erinnerungsfunktion oder Wiederholungen. Es ist sogar möglich Freunde per eMail zu einen Termin einzuladen. In den USA funktioniert die Erinnerung an Termine bereits per SMS.

Der Suchmaschinenbetreiber plant weitere Ländersprachen zu integrieren. Eine Hilfe von Google soll den Import von Daten von anderen Terminkalendern wie Apples iCal, Microsoft Outlook oder den Kalender von Yahoo erleichtern. In Zukunft soll es auch Möglichkeiten geben seine Termine mit einem Mobilgerät, beispielsweise einem PDA, zu synchronisieren. Bisher stehen aber noch keine Termine für die geplanten Features in Aussicht.

Von | 2013-01-08T03:00:57+00:00 13. April 2006|Internet|0 Kommentare

Über den Autor:

Ich bin ein technikbegeisterter Blogger, nebenberuflich (Fern-)Student der Wirtschaftsinformatik, hauptberuflicher Webentwickler und schreibe auf Bitpage.de gerne Technik-News, Tutorials und Reviews. Meine favorisierten Themen sind #Software, #Internet und digitale Fotografie.

Hinterlasse einen Kommentar