Megabox kommt erst nach Mega

megabox-soonDer Musik-Streaming-Dienst Megabox von Kim Dotcom Schmitz sollte ursprünglich bereits Ende diesen Jahres online gehen. Wie Kim Schmitz aber der Sharing-Plattform Torrentfreak mitteilte, wird Megabox erst nach der Veröffentlich des Filesharing-Dienstes Mega am 20. Januar 2013 online gehen. Genauere Informationen wollte Kimdotcom nicht Preis geben.

Megabox soll eine Musik-Streaming-Plattform werden, an deren Umsätze die Musik-Künstler direkt beteiligt werden sollen. Die prtugiesische Firma Triworks arbeitet an die Umsetzung des für Megabox notwendigen Konzepts.

Für die zukünftigen Kunden soll es zwei Möglichkeiten geben, Megabox zu benutzen. Entweder zahlt der Nutzer für die heruntergeladene Musik oder er installiert eine App namens Megakey, die durch Werbung Einnahmen generiern soll. Megakey ersetzt dabei einen Teil der im Internet geschalteten Werbung durch eigene Werbeinhalte. Kim Schmitz will 90 Prozent der aus der Werbung erwirtschafteten Einnahmen an die Musiker ausschütten. Seinen Angaben zufolge hat er bereits einige bekannte Musiker zum Start von Megabox an Bord bringen können. Namen gibt er aber genauso wenig preis wie das genaue Datum für den Start von des Musik-Sharing-Dienstes.

Von | 2017-08-18T13:14:55+00:00 27. Dezember 2012|Internet|0 Kommentare

Über den Autor:

Ich bin ein technikbegeisterter Blogger, nebenberuflich (Fern-)Student der Wirtschaftsinformatik, hauptberuflicher Webentwickler und schreibe auf Bitpage.de gerne Technik-News, Tutorials und Reviews. Meine favorisierten Themen sind #Software, #Internet und digitale Fotografie.

Hinterlasse einen Kommentar