Seagate bringt Festplatte mit 750 GigaByte raus

Der Markenhersteller Seagate bringt eine neue Festplatte mit 750 GigaByte Speicherkapazität auf den Markt. Die Baracuda 7200.10 soll das Perpendicular Recording benutzen um die Bits und Bytes platzsparender anzuordnen auf den insgesamt 4 Datenscheiben.

Bei der Perpendicularen Anordnung befindet sich der Lesekopf senkrecht zu den Datenscheiben und erreicht wie bereits erwähnt eine platzsparenderer Anordnung der Bits auf der Festplatte.

Wieviel die neue Seagate Baracuda kosten wird und wann Sie im Handel erhältlich ist, ist bisher noch unklar. Wir sind aber zuversichtlich, dass Seagate diese Informationen bald bekannt gibt. Die Festplatte wird schätzungsweise um die 400 € kosten.

Auszeichnen tut sich die Festplatte ebenfalls durch die niedrige Zugriffszeit von 4 MilliSekunden und einem 16 MegaByte großem Cache.

Im Anhang finden Sie das von Seagate veröffentlichte PDF Datenblatt.

Von | 2013-01-18T20:03:06+00:00 19. April 2006|Hardware|0 Kommentare

Über den Autor:

Ich bin ein technikbegeisterter Blogger, nebenberuflich (Fern-)Student der Wirtschaftsinformatik, hauptberuflicher Webentwickler und schreibe auf Bitpage.de gerne Technik-News, Tutorials und Reviews. Meine favorisierten Themen sind #Software, #Internet und digitale Fotografie.

Hinterlasse einen Kommentar