Werden Custom Roms bei Windows 10 Mobile Geräten möglich?

Eine der großen Vorteile des Android Betriebssystems ist, dass sich auf den Smartphones mit ein bisschen Frickelei sogenannte Custom Roms installieren lassen. Dabei handelt es sich um offenere Android-Versionen, die den Bedürfnissen vieler Nutzer besser entgegenkommen als das Standard Betriebssystem. Jetzt könnte so etwas offenbar auch für Windows zur Realität werden. Im XDA Developers Forum hat eine Gruppe von Entwicklern damit bekommen ein Tool zu programmieren, welches Custom Roms für Windows Geräte ermöglichen soll. Unter anderem daran beteiligt ist ein Entwickler namens Heathcliff, der zusammen mit seinem Team ein Tool namens Windows Phone Internals veröffentlichte. Damit ist es laut den Entwicklern möglich, den Bootloader zu entsperren. Nutzer bekommen damit Admin-Rechte und können auf Wunsch auch Custom Roms installieren. 

Von | 2015-11-26T20:53:28+00:00 26. November 2015|Mobile, Programmierung, Software|2 Kommentare

MixRadio für Android und iOS erschienen

MixRadio ist neu gestartet. Mit der Übernahme durch den Messenger Line will der Musikdienst auf breiterer Basis durchstarten. So wurde unter anderem eine neue Homepage live geschalten, die allerdings keine Möglichkeit über den Browser mehr ermöglicht. Dafür können sich aber Nutzer von Android und iOS freuen, denn die App gibt es ab sofort für beide Systeme neben der bereits vorhandenen Windows Phone Version. MixRadio wird übrigens jetzt als eigenständiges Unternehmen agieren und hat für das wirtschaftliche Überleben auch sein Geschäftsmodell überarbeitet. 

Von | 2015-05-19T21:11:02+00:00 19. Mai 2015|Mobile, Software|1 Kommentar

Radioplayer für iOS, Android und Windows Phone veröffentlicht

Unterwegs Radio zu hören ist dank des Internets kein Problem mehr. Dank zahlreicher Radioprogramme wie etwa TuneIn oder auch Radio.de ist es möglich, rund 50000 Radiostationen und Podcasts unterwegs zu genießen. Wer die deutschen privaten Radiosender hören will, der ist mit dem neuen Radioplayer bestens bedient, der vor kurzem für iOS, Android und Windows Phone erschienen ist. Das Programm sammelt fast sämtliche der privaten Radiostationen und bringt sie in eine App. Eine große Auswahl an Sendern darf der Nutzer damit allerdings nicht erwarten.

Von | 2015-01-14T13:20:15+00:00 14. Januar 2015|Mobile, Software|0 Kommentare

VLC für Windows Phone ist erschienen

Der VLC-Player gilt auf dem PC und dem Mac als einer der beliebtesten Player. Die Gründe dafür sind einfach: Er bietet Einstellungsmöglichkeiten und unterstützt gleichzeitig eine große Anzahl verschiedener Audio- und Videocodecs. Auch auf mobilen Plattformen versucht sich der Player seit einiger Zeit breit zu machen. Für Android ist er schon da, für iOS soll er demnächst wieder erhältlich sein und auch auf Windows Phone feiert VLC jetzt seinen Einstand. Der Player befand sich schon seit längerer Zeit in der Entwicklung. Im August 2014 hat es dann einen kurzen Einblick in die Entwicklungszeiten gegeben und nun wurde eine erste Version veröffentlicht, die von allen Nutzern heruntergeladen werden kann. Dabei unterstützt auch diese Version eine ganze Reihe von Dateiformaten und Streaming-Protokollen. Heruntergeladen werden kann die Windows Phone Version kostenlos.

Von | 2015-01-05T01:33:45+00:00 5. Januar 2015|Mobile, Software|2 Kommentare

Verschlüsselter Messenger Threema nun auch für Windows Phone

Einer der vielen Messaging-Alternativen zu WhatsApp & Co. ist Threema. Die Schweizer Softwarefirma, die dahinter steckt, setzt von Anfang an auf Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Zusätzlich zeigt der Messenger mit Hilfe eines drei Farben Systems (rot, orange und grün) an, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass der Kontakt auch der ist, der er vorgibt zu sein. Bisher gab es Threema nur für Android und iOS. Jetzt ist die App auch im Windows Store erschienen und für die ersten 10.000 Kunden für 0,99€ zu haben.

Von | 2014-11-27T19:40:27+00:00 27. November 2014|Mobile|1 Kommentar

Spotify: Studententarife bieten den vollständigen Premium zum halben Preis

Spotify ist in den letzten Tagen ein sehr stark diskutierter Anbieter von Musik on Demand gewesen. Der Grund: Taylor Swift hatte aufgrund der geringen Vergütung sämtliche ihrer Alben von der Plattform herunter genommen. Jetzt macht Spotify jedoch wieder positive Schlagzeilen. Es gibt jetzt einen neuen Studententarif, mit dessen Hilfe Nutzer nur noch 4,99 Euro pro Monat für den Premium-Tarif bezahlen müssen. Dafür hat sich der Musikanbieter den Partner UNIDAYS ins Boot geholt. Die Vorteile können sich sehen lassen: Neben der werbefreien Wiedergabe und der Möglichkeit Musik offline zu speichern bietet Spotify Premium die Möglichkeit den Dienst mobil unbegrenzt zu nutzen und auch Spotify Connect wird unterstützt, sodass Stereoanlagen mit Musik von dem Onlinedienst versorgt werden können. 

Von | 2014-11-14T13:00:42+00:00 14. November 2014|Internet, Mobile, Software|0 Kommentare
Mehr Beiträge laden