Taktrate der GPU der Xbox One wird erhöht

Und noch eine Aktion von , die die One in ein besseres Licht stellen soll. Neben einer Verbesserung des (Taktrate 800 MHz auf 853 Mhz), soll auch ein eigens entwickelter und optimierter Grafiktreiber, namens “Mono”, den Entwicklern zur Verfügung gestellt werden.

Dieser Schachzug Microsofts soll wohl die Leistungslücken, zwischen der und der , verkleinern. Nicht nur der von gewählte RAM-Typ (GDDR5 anstatt DDR3) soll für bessere Rechenleistung sorgen, sondern auch die Grafikeinheit, die 18 Recheneinheiten besitzt, während die Xbox One lediglich nur 12 Recheneinheiten vorweisen kann, wodurch halt ein erkennbarer Leistungsunterschied erkennbar ist (Zumindest auf dem Papier…). Jedoch hat Microsoft bereits einen SRAM- in ihre neue verbaut, der die Geschwindigkeit des Hauptspeichers zusätzlich beschleunigen soll. Zum Vergleich bietet die GPU der 4 aktuell eine Taktrate von 800 MHz.

Ob diese Verbesserung nun eine große Veränderung mit sich bringt, weiß ich nicht, jedoch muss Microsoft jetzt was dafür tun, dass ihre Konsole endlich mal mit guten Marketingaktionen bessere Resonanz erfährt. Bislang ist es zwar löblich, dass sie noch so viel geändert haben, aber es kommt mir etwas notgedrungen vor (was es wahrscheinlich auch ist).

Veröffentlicht von

Alfio

Tech- und Gaming-faszinierter Mensch, der einen Hang zum Abdriften hat, wenn's um seine Lieblingsthemen geht. Beruflich im Social Media unterwegs und auf der stetigen Reise Meister der Sprachen zu werden (heißt eigentlich: Ich studiere im Master Linguistik, hehe.)

Ein Gedanke zu „Taktrate der GPU der Xbox One wird erhöht“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.