Home Messen CeBIT CeBIT 2014: RugGear RG700 Outdoor-Phablet vorgestellt

RugGear RG700

Im Planet Reseller-Bereich der CeBIT bin ich mal wieder fündig geworden, was Outdoor-Smartphones angeht. Der junge Hardware-Entwickler RugGear stellt hier sein Outdoor-Smartphone RG700 vor. Mit einer Display-Größe von 5,3 Zoll zählt es zu den Phablets, allerdings mit der Besonderheit, dass es IP68 zertifiziert ist. Das bedeutet, dass es staub-, stoß- und wasserfest bis 2 Meter und bis zu 30 Minuten ist. Der Unterschied zur IP67-Zertifizierung, wie es das CAT B15 oder das Galaxy S5 es haben, ist, dass es dauerndes und nicht nur zeitweiliges Untertauchen in Wasser Stand hält. Mit schwarz-gelbem Gehäuse ist es für meinen Geschmack genau das Richtige und mal etwas anders. 

Wer meinen letzten Extrem-Test über das CAT B15 gesehen hat, weiß dass ich nicht zimperlich mit Smartphones umgehe. Genau aus diesem Grund sagt mir das RG700 auch so zu: Als Blogger und sehr aktiver Nutzer kann mein Smartphone-Display nicht zu groß sein, vorausgesetzt es passt noch in meiner (Herren-)Hosentasche. Umso besser wenn es dann auch noch wirklich robust ist!

Unter der Haube des großen RG700-Kloppers versteckt sich Hardware aus dem Mittelfeld:

  • MT6577 Dual-Core-Prozessor mit 1 GhZ
  • Android 4.1.2 Jelly
  • 1 GB Arbeitsspeicher
  • 2.900 mAh-Akku
  • microSD-Kartenslot, der bis zu 32 GB schlucken kann
  • 245 Gramm Gewicht
  • Dual-SIM
  • NFC
  • Allerhand Sensoren: Bewegungssensor, Kompass, Barometer und Höhenmesser
  • UKW-Radio
  • 5,3 Zoll Display mit einer Auflösung von 960 x 540 Pixeln

Die Outdoor-Hardware-Spezifikationen:

  • Wasserdicht bis 30 Min und 2 Meter Tiefe
  • Hält Umgebungs-Temperaturen von -20°C bis 60°C aus
  • Aufprallschutz aus bis zu 2 Metern höhe
  • verstärkter 3 Watt Lautsprecher mit einer Leistungs von 100 DB
  • Leistungsstarke LED-Taschenlampe
RG700-Hinten RG700-Stone

Wirklich handlich ist das Outdoor-Phablet mit dem verstärktem Gehäuse nicht. Aber es richtet sich nicht nur an sportliche Geeks, sondern zielt auf Bauingenieure oder Sicherheitspersonal ab. Vor allem für Sicherheitspersonal ist die NFC-Technologie interessant. Hier muss der Wachmann mit dem Smartphone die NFC-Tags auf seinem Rundgang scannen, um nachweisen zu können Diesen auch gegangen zu sein und die Aufmerksamkeit zu erhalten. Das RG700 ist das Flaggschiff von RugGear. Neben ihm gibt es auch das RG500-Outdoor-Smartphone, dass mit einem 3,2 Zoll Display eindeutig handlicher ist, aber auch in der Spezifikation abgespeckter ist. Wer selbst auf der CeBIT 2014 ist und als Handelsvertreter Zutritt zum Planet Reseller hat, kann sich das Outdoor-Smartphone in Halle 14 Stand H74 selbst ansehen.


Eine Antwort zu diesem Blogbeitrag
  1. Schönes Gerät und tolles Design, das gelb-schwarz gefällt mir gut. Ich denke vor allem fürs Sowboarden im Winter und zum Kanufahren im Sommer wäre das Gerät für mich geeignet. Von den Maßen her ideal, um sich in einer Tasche verstauen zu lassen und trotzdem groß genug, um eine Karte unterwegs leicht zu erkennen. Zusätzliche Features wie der Kompas und der Höhenmesser machen es noch interessanter für meine Einsatzzwecke.