Android Market: In-App-Bezahlung kommt demnächst

76807-3205-android_market_titelAuf der „Innside Social Apps Conference“ in San Francisco hat Eric Chu, seines Zeichens Android Platform Manager, darüber gesprochen, dass Google mit den Einnahmen über den Android Market unzufrieden ist. Die Anzahl der Nutzer steige zwar sehr stark, aber die Einnahmen in dem Verhältnis gesehen sind sehr schlecht. Aus diesem Grund hat Google vor das zu machen, was Apple bereits vor einem Jahr mit dem iPhone iOs Update 3.0 mit ins Spiel gebracht hat: In-App-Käufe.

Google plant die In-App-Bezahlung bis Ende März integriert zu haben und damit den Android Market attraktiver für Softwareanbieter zu gestalten. In Zuge dessen ist ebenfalls geplant eine neue Zahlmöglichkeit im Android Market anzubieten. Bisher ist dies nur via Kreditkarte möglich. Gerade in Deutschland ist dies zum Nachteil vieler, da die Kreditkarte im Sparerland Deutschland nicht so weit verbreitet ist wie in den USA.

Aus diesem Grund soll es demnächst möglich sein die Apps auf der Mobilfunkrechnung zu bezahlen. Die Einkäufe werden dann monatlich auf der Rechnung mit aufgeführt. AT&T bietet diese Möglichkeit bereits in den USA an. Wann deutsche Mobilfunkanbieter mit Google dies zusammen anbieten ist bisher noch nicht bekannt.

Währendessen ist es alternativ Möglich auf dem Testportal AndroidPIT im Shop getestete Apps via Paypal zu bezahlen.

Veröffentlicht von

Christopher Piontek

Ich bin ein technikbegeisterter Blogger, nebenberuflich (Fern-)Student der Wirtschaftsinformatik, hauptberuflicher Webentwickler und schreibe auf Bitpage.de gerne Technik-News, Tutorials und Reviews. Meine favorisierten Themen sind #Software, #Internet und digitale Fotografie.

2 Gedanken zu „Android Market: In-App-Bezahlung kommt demnächst“

  1. Dieses Thema ist super Interessant, versteht sich von selbst, dass ich gleich euere Infos gebookmarkt und auf Twitter gepostet habe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.