ASUS Transformer Pad Infinity mit 72 Grafik-Kernen vorgestellt

Das ASUS einiges mit nach der Computex in Taiwan gebracht hat, habe ich bereits beim ASUS Fonepad FHD 6 geschrieben. Ähnlich dem gibt es beim Transformer Pad Infinity auch ein -Dock dabei, in gänzlich neuem Design. Das 10,1 Zoll des Infinity glänzt mit einer von 2560 x 1600 Pixeln. Ein Tegra 4 Quad-Core Prozessor von nVIDIA mit 1,9 GHz. ASUS hat hier auch SonicMaster Sound-Technologie verbaut und will wohl ähnlich saftigen Klang wie bei Beats rausholen.

New-ASUS-Transformer-Pad-Infinity_3

Als Betriebssystem ist natürlich Android an Board. Das neue Tastatur-Dock hat einen integrierten Akku der auch gleichzeitig das ASUS Transformer Pad Infinity auflädt und die Laufzeit erhöht, wenn das Dock angeschlossen ist.

Weiter hat das Tastatur-Dock auch einen SDXC-Kartenleser, einen 3.0 Anschluss und ein Multi-Touch-fähiges Trackpad verbaut. Damit dürfte das Pad Infinity ein guter Kandidat für den -Ersatz sein. Beim und der geplanten Verfügbarkeit lässt ASUS uns allerdings noch im dunkeln Tappen.

via ASUS Pressemeldung

Veröffentlicht von

Christopher Piontek

Ich bin ein technikbegeisterter Blogger, nebenberuflich (Fern-)Student der Wirtschaftsinformatik, hauptberuflicher Webentwickler und schreibe auf Bitpage.de gerne Technik-News, Tutorials und Reviews. Meine favorisierten Themen sind #Software, #Internet und digitale Fotografie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.