Battlefield 4 vorgestellt [+atemberaubendes Video]

Im Rahmen der Entwicklerkonferenz GDC in San Francisco hat Electronic Arts die vierte Fortsetzung des Kriegsspiels “Battlefield 4” vorgestellt. Die Präsentation fand in einem Kino statt, wo zur Abwechslung nicht der berühmte Mehrspieler-Modus vorgestellt wurde, sondern

Battlefield 4 Aufmacher

die Journalisten die Bässe in Form von Kugelhagel während einer Verfolgungsjagd im Einzelspieler-Modus eindrucksvoll um die Ohren flogen.

DICE hat bei der Fortsetzung sehr viel mehr Liebe zum Detail an den Tag gelegt: Die Gesichter und Animationen des Kriegsschauspiels wirken authentischer. Auch die Explosionen und die weitläufigen Spiele-Kulissen sind sehr eindrucksvoll gestaltet. Laut dem Entwicklerstudio DICE seien den Entwicklern und Grafikern dank modernster Technologien keine Grenzen gesetzt.

Der Spieler soll glauben sich im Krieg zu befinden

Natürlich spielt Battlefield 4 auch wieder während eines Krieges. Im Rampenlicht stehen die Charaketere und sollen mit Hilfe von sozialen Komponenten “die menschliche Seite” von Battlefield hervorheben. Der Spieler soll aktiv an der Geschichte teilnehmen, so Patrick Bach, er soll denken wirklich dabei zu sein.

Frostbite 3 Engine macht’s möglich

Die neueste Weiterentwicklung der Frostbite-Engine bietet die Technik, um die Mimik der Charaktere lebhafter zu gestalten und Explosionen von Gebäuden realitätsnaher darzustellen. Die Physik-Engine ist ebenfalls für die Bewegung von Objekten im Spiel verantwortlich. In den nachfolgenden 17 Minuten aus Spielzenen könnt Ihr Euch selbst ein Bild davon machen.

17 Minuten aus Battlefield 4

EA hat schon Werbespot parat

Electronic Arts hat auch bereits den Fernseh-Werbespot zu Battlefield 4 veröffentlicht. Seht selbst.

Von | 2013-08-25T23:17:46+00:00 27. March 2013|Games|3 Kommentare

Über den Autor:

Ich bin ein technikbegeisterter Blogger, nebenberuflich (Fern-)Student der Wirtschaftsinformatik, hauptberuflicher Webentwickler und schreibe auf Bitpage.de gerne Technik-News, Tutorials und Reviews. Meine favorisierten Themen sind #Software, #Internet und digitale Fotografie.

3 Kommentare

  1. JUICEDaniel Mrz 27, 2013 um 16:25 Uhr

    Schon der Trailer sieht richtig fett aus. Da ich aber schon lange nicht mehr gezockt habe, ist mein Interesse so mittel. Was mich hingegen interessiert, ist der grafische Fortschritt. In den letzten Jahren hat sich da ja nicht allzu viel getan, wie ich finde (auch, weil es nicht mehr so entscheidend ist/war)… denn das Level ist ja schon extrem hoch. Was ist derzeit am wichtigsten? Physik-Engine war mal kurzzeitig wichtig, dann hieß es KI, dann Multiplayer… und jetzt? Gameplay?

  2. Kevin Kleebusch Mrz 27, 2013 um 21:23 Uhr

    “Electronic Arts hat bei der Fortsetzung sehr viel mehr Liebe zum Detail an den Tag gesetzt: Die Gesichter und Animationen des Kriegsschauspiels wirken authentischer .”
    Ich will ja nicht kleinlich sein und das ist keine Kritik, ich möchte es nur erwähnen damit es korrigiert werden kann. Electronic Arts ist für die Liebe zum Detail nicht verantwortlich sondern DICE als Entwickler. EA gibt zwar Meinung ab und bezahlt das ganze aber die Entwickler produzieren das ganze. Außerdem wird das ganze wohl an den Tag gelegt und nicht gesetzt. Und zuletzt das Leerzeichen vor dem Punkt das da wohl nicht hingehört. Zum Spiel selbst schaue ich mir jetzt aber erstmal das Gameplay an. Ich bin gespannt.

  3. Christopher Mrz 27, 2013 um 21:32 Uhr

    Danke für den Hinweis. Du hast Recht, DICE ist die Spieleschmiede, die Battlefield 4 entwickelt. EA kann das zwar auch, aber wie Du sagtest dürfen die in erster Linie nur Ihren Senf dazugeben. 🙂
    Hab’s korrigiert. 😉

Hinterlasse einen Kommentar