Firewall für WordPress: Snitch, der Netzwerkmonitor ist da!

snitch-wordpress-plugin-icon-logoSnitch kommt wie gerufen! Gestern noch hab ich mit Chris via Twitter darüber geredet, dass ich sehr viele WordPress Plugins installiere und er da lieber vorsichtig ist, da die Plugins gerne mal nach Hause telefonieren und Daten aus dem eigenen Blog übertragen. Der Blogger selbst kriegt davon nichts mit, außer er installiert sich jetzt Snitch. 

Der bekannte -Plugin-Entwickler Sergej Müller, der auch WP-Antivirus, AntiSpamBee und das beliebte wpSEO programmiert hat, hat nun ein Netzwerkmonitor-Plugin veröffentlicht. Damit ist es möglich die Netzwerk-Aktivitäten von Plugins zu überwachen und zu beschränken, wenn es einem nicht gefällt, dass das einfach „External Link“-Plugin oder ähnliches ständig zu Hause anruft. Das Beste: dieses tolle Plugin ist kostenlos und nicht umsonst!

Das kann Snitch

Snitch erkennt, welches Plugin zu welche Ziel-Adresse Daten überträgt. Das ist bei einigen Plugins oder dem WordPress-System wie der WP-Cron.php absolut normal. Man muss sich hier immer die Frage stellen, ob es Sinn macht, dass das jeweilige Plugin Daten von woanders abruft oder überträgt. Natürlich können diese Verbindungen dann entsprechend mit Snitch gesperrt oder wieder freigegeben werden.

Ich habe Snitch übrigens auch gleich installiert und war gespannt, was für Datenverkehr auf Bitpage von den Plugins herrscht. Dafür, dass ich einige Plugins installiert habe, es sind genau 47 Plugins zur Zeit, kommunizieren lediglich die WP-Cron.php und das Sitemap Plugin völlig berechtigt nach draußen.

snitch-bitpage-wordpress-plugin

Snitch für WordPress könnt Ihr hier aus dem WordPress-Plugin Archiv herunterladen.

via Caschy

Von | 2013-02-12T13:25:25+00:00 12. Februar 2013|Software|0 Kommentare

Über den Autor:

Ich bin ein technikbegeisterter Blogger, nebenberuflich (Fern-)Student der Wirtschaftsinformatik, hauptberuflicher Webentwickler und schreibe auf Bitpage.de gerne Technik-News, Tutorials und Reviews. Meine favorisierten Themen sind #Software, #Internet und digitale Fotografie.

Hinterlasse einen Kommentar