Google Keep veröffentlicht – Angriff auf Notizcloud Evernote

google-keep-logo-205x115 Das Gerücht, dass einen eigenen Notiz-Dienst ins Leben rufen will, ist gerade frisch durch das Internet gerast. Da lässt auch schon die Katze aus dem Sack: Google Keep. Mit Google Keep ist es nicht nur möglich Textnotizen in der Cloud zu speichern, sondern auch Bilder, Sprachaufnahmen und Listen. Bei Sprachaufnahmen, die nur über die -App aufgenommen werden können, wandelt Google mit seiner Speech2Text-Engine diese direkt in Text um.

In meinem kleinem Test “Hallo dies ist ein Test von Bitpage, dem Technikblog” interpretierte die Engine aber “Hallo dies ist ein Text von bitte stimmt ”. Hat man es aber nicht mit Sondernamen wie Bitpage zu tun, klappt die Sprachumwandlung zum Text ganz gut.

google-keep-screenshot

Das Design von Google Keep und der Android-App wirkt, wie man es von Google gewöhnt ist, sehr aufgeräumt. Man hat die Möglichkeit die einzelnen Notizen farblich zu hinterlegen. Die Möglichkeit Notizbücher zu erstellen, wie man es von gewöhnt ist, ist nicht möglich. Tagging vermisst man ebenfalls. Letzteres ist mir persönlich nicht so wichtig, aber die Notizbücher sind mir wichtig! Meine Einkaufslisten möchte ich nicht durcheinander mit meinen Blogger-Notizen haben, wenn mal durchschaue, was ich mir so alles gemerkt habe.

Neu für mich ist die Funktion Notizen archivieren zu können. Dieses Feature nutze ich selbst bei GMail nicht. Aber immerhin kann man damit schon einmal Übersicht schaffen und ich würde bspw. meine Notizen zur jetzt langsam anfangen zu archivieren.

Google Keep Android-App

Die Google Keep Android-App wirkt genauso farblos wie die Online-Variante, hat aber ein paar mehr Features. Dies ist zum Einen die Sprachaufnahme und Umwandlung des Gesprochenem zu Text, sowie die Möglichkeit die Inhalte zu teilen, wie bspw. auf oder Google+.

android-app-google-keep Google-Keep-android-app-sprachumwandlung
Google Notizen
Google Notizen
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

via t3n und Caschy

Von | 2013-03-21T22:50:37+00:00 21. März 2013|Internet|0 Kommentare

Über den Autor:

Ich bin ein technikbegeisterter Blogger, nebenberuflich (Fern-)Student der Wirtschaftsinformatik, hauptberuflicher Webentwickler und schreibe auf Bitpage.de gerne Technik-News, Tutorials und Reviews. Meine favorisierten Themen sind #Software, #Internet und digitale Fotografie.

Hinterlasse einen Kommentar