Left 4 Dead 2 – Deutsche Spieler bekommen CS-Waffen

Um den Vorverkauf von Left 4 Dead 2 über Steam anzukurbeln gibt es von Valve nicht nur 5 €  Rabatt, sondern auch noch ein Extra-Gimmick: einen Baseball-Schläger, mit dem Ihr die Zombies im Spiel verprügeln könnt. Jetzt gibt es auch noch zusätzlich die bekannten Counter-Strike Waffen für deutsche Spieler. Dabei handelt es sich um die berühmte AWP und Scout Sniper Rifle, sowie die MP5 Maschinenpistole, das SG552 Rifle und zu guter letzt das Messer. Um die Gerechtigkeit aber auf den Server zu wahren, besteht eine 50%ige Chance, dass die anderen Mitspieler ebenfalls über diese Waffen verfügen. Wir Deutschen dürften somit wohl in naher Zukunft auf den L4D-Servern gern gesehen sein.

Warum aber gibt es diese Extras nur in der deutschen Version?

Diese Frage habe ich mir auch gestellt und bin zu dem Schluß gekommen, dass Valve mit diesem besonderem Feature die Deutschen über die geschnittene Left 4 Dead 2-Version hinwegtrösten will. Trotzdem ist es aber möglich eine ungeschnittene Version des Zombieshooters zu bekommen. Dazu muss man sich nur einen schnellen Proxy-Server zwischen seine Internetleitung schalten und kann dann über Steam im Ausland einkaufen gehen. Getestet habe ich dies allerdings noch nicht und ich nehme stark an, dass dies gegen die AGB von Valve bzw. Steam verstoßen und somit Gefahr besteht  den Steam Account gesperrt zu bekommen.

Bleibt nur noch auf den 18. November zu warten, wenn es heisst: “Kill all sons of bitches! It’s my official instructions!” (Zitat: vom unten eingebettetem Video)

Von | 2009-10-25T03:47:21+00:00 25. October 2009|Games|0 Kommentare

Über den Autor:

Ich bin ein technikbegeisterter Blogger, nebenberuflich (Fern-)Student der Wirtschaftsinformatik, hauptberuflicher Webentwickler und schreibe auf Bitpage.de gerne Technik-News, Tutorials und Reviews. Meine favorisierten Themen sind #Software, #Internet und digitale Fotografie.

Hinterlasse einen Kommentar