Media Markt und seine Online-Videothek

Seit neuestem bietet die Metro-Tocher „Media Markt“ ein neues Online-Angebot: Videos ausleihen und ansehen. Das ganze nennt man auch Neudeutsch: Video-On-Demand. Aber wirklich innovativ ist dies nicht, so bietet die Telekom dies mit T-Home oder als Unternehmen der ersten Stunde Maxdome bereits an.

Media Markt macht nichts anderes als seine Mitbewerber und bietet das Leihen von Filmen für ein paar gesalzene Euro an und erlaubt es dann den Nutzer via Videostream den geliehenen Film 48 Stunden beliebig oft anzusehen. Kauft man einen Film, kann man ihn im DivX-Format auf die Festplatte downloaden.

Natürlich fragt man sich hier, warum Media Markt sich auf diesen Geschäftsbereich mit ein lässt und warum es sich für den Einzelhandels-Gigant trotzdem noch lohnt in das Geschäft mit einzusteigen. Dies liegt vermutlich an dem hohen Bekanntheitsgrad von Media Markt und die hohe Flächenabdeckung von MM-Filialen, weshalb die Werbewirksamkeit wie immer bei der Metro sehr hoch ist und die Kunden die Möglichkeit haben über „Prepaid-Karten“, die in den Filialen erhältlich sind, ihr Guthaben für das Videoportal aufzuladen. Ebenso ist es natürlich möglich auch via Click and Buy oder Kreditkarte zu bezahlen.

Was also macht Media Markt? Es bringt die Zukunft Video-On-Demand auch in das Heim des Otto-Normals-Verbrauchers.

Von | 2010-08-29T21:35:02+00:00 29. August 2010|Internet|0 Kommentare

Über den Autor:

Ich bin ein technikbegeisterter Blogger, nebenberuflich (Fern-)Student der Wirtschaftsinformatik, hauptberuflicher Webentwickler und schreibe auf Bitpage.de gerne Technik-News, Tutorials und Reviews. Meine favorisierten Themen sind #Software, #Internet und digitale Fotografie.

Hinterlasse einen Kommentar