Samsung Galaxy S4 FAQ – Häufig gestellte Fragen

affiche-samsung-galaxy-s4-150x150Nachdem das Galaxy S4 vorgestellt wurde, häuften sich die Fragen der teils recht enttäuschten Fans. “Warum wieder ein Plastikbomber?”, “Was ist mit Octa-Core?” und “Was wird es kosten?” sind nur ein paar davon. In dieser kleinen, garantiert nicht 100% vollständigen FAQ möchte ich alle Fragen einmal auflisten und beantworten. Zuvor sei gesagt, dass die Funktionen und technischen Details in meinem Kommentar “Samsung Galaxy S4: Software hui, Design ist pfui” sehr schön aufgelistet und hier nicht zu finden sind.

Was ist mit Octa-Core?

Hier in Deutschland werden wir den Snapdragon S4 Pro als Octa-Core, sprich Acht-Kern CPU, nicht bekommen. Stattdessen gibt es den Snapdragon 600, der ein Quad-Core Prozessor ist. Das ist aber nicht schlimm, denn auch wenn der Snapdragon S4 Pro acht Kerne hat, sind immer nur 4 davon aktiv und sorgt nur für einen geringeren Stromverbrauch. Dieser wird nur in “ausgewählten Region” laut Qualcomm zum Einsatz kommen.

Warum gibt es das Galaxy S4 in mit zwei Chipsätzen?

Das hat leider einen einfachen Grund: Damit die hohe Nachfrage bedienen kann und nicht so wie beim One, wegen mangelnder Prozessoren entstehen lässt. Den Octa-Core werden voraussichtlich Korea und China bekommen. Mehr dazu bei den MobileGeeks.

Wird ist die vorgestellten Software-Features wie Dual Camera oder Group Play auch für das Samsung Galaxy S3 und Galaxy Note 2 geben?

Ja! Laut Nick DiCarlo, Vice President of Portfolio Planung bei Samsung, wird es für das Samsung Galaxy S3 und Galaxy Note 2 so viele Software-Features, wie es technisch realisierbar ist, auch für diese beiden Geräte geben. Ältere Modelle wie das Galaxy S2 gehen da leider leer aus. Gegenüber PC Mag sagte DiCarlo:

Anything that we can do that’s not dependent on hardware like infrared, we’ll definitely bring to all the flagship devices

Gibt es erste Benchmarks des Galaxy S4?

Ja, die gibt es und im Geekbench 2 hängt das Samsung Galaxy S4 die Konkurrenz wie das oder das LG Nexus 4 doch meilenweit ab. Seht selbst. Getestet haben die Redakteure von PhoneArena.com

Samsung-Galaxy-S4-GeekBench

Einen weiteren Antutu Benchmark kannst Du bei den MobileGeeks lesen, die die Möglichkeit hatten auf dem Samsung Unpacked Event einen Testlauf durchzuführen.

Warum sieht das Galaxy S4 aus, wie das Galaxy S3?

Viel getan hat sich beim Aussehen des Galaxy S4 nicht. Es ist kaum zu unterscheiden von einem S3. Es ist außerdem wieder nur ein Plastikbomber, lediglich die Tasten sind diesmal aus wertigem Metall. Lars Rabach, Manager von Samsung Deutschland, erklärt dies so gegenüber den MobileGeeks:

Wir haben das Design deswegen so gewählt, weil wir einmal mit einer schönen Größe, dem Display und dem Fußabdruck des S3 weiter arbeiten wollten. Es liegt fantastisch in der Hand und lässt sich klasse bedienen. Zum anderen haben wir aus allen Regionen das Feedback der Kunden aufgenommen.

Warum wieder ein Platikbomber?

Das haben sich einige Fans gefragt, aber lässt man die technikbegeisterten Geeks einmal außen vor, wurde das Galaxy S3 genau in diesem Plastik-Format erfolgreich angenommen. Samsung selbst betont, dass es sich um Polycarbonat handelt und man ja im Auto und in der Raumfahrt nicht von Plastik spricht, beim Smartphone aber schon. Die Haptik soll sich aber wesentlich verbessert haben zum S3 und auch das Aussehen wird von einigen als Schöner empfunden.

Natürlich hat Polycarbonat noch weitere Vorteile: Es ist leichter, und das Galaxy S4 wiegt dadurch nur 130 Gramm, und natürlich auch günstiger in der Produktion.

Was kostet das Samsung Galaxy S4 in der Produktion?

In der Produktion kostet das Samsung Galaxy S4 244 Dollar, was deutlich teurer als die die Produktion eines 5 mit 204 Dollar ist. Die Daten stammen von IHS iSuppli und ist deswegen so teure, weil ein größeres, hochwertigeres Display sowie leistungsstärkere CPU verbaut wird. Ebenso sind die zusätzlichen Sensoren wie Temperaturfühler, Feuchtigkeitsmesser und Infrarot-Sensor Gründe für die erhöhten Produktionskosten. Das Preis-/Leistungsverhältnis dürfte beim Galaxy S4 momentan wohl am Besten sein.

Was wird das Galaxy S4 im Einzelhandel kosten?

Die 64 GigaByte-Speicher-Variante des S4 wird mit 799 Euro zu Buche schlagen, während die 32 GigaByte-Variante 749 Euro kosten wird. Der Preis für die kleinste Variante mit 16 GigaByte ist jedoch noch nicht bekannt, dürfte aber wahrscheinlich ebenfalls einen knappen 50€-Schritt unter den 749€ der 32 GigaByte-Variante liegen.

Gibt es bereits Vergleichbilder der 13 Megapixel Kamera?

Ja! Die Jungs von Tabtech haben neben einem Videovergleich auch Vergleichsbilder mit der 13 MP-Kamera des Samsung Galaxy S4 zum iPhone 5, Galaxy S3 und HTC One.

Wird es ein Samsung Galaxy S4 mini geben?

Samsung_Galaxy_S4_mini-3 Jap! Auch hier sind bereits erste Bilder des Galaxy S4 minis und erste Hardwaredaten geleakt. Wie auch beim Galaxy S3 mini, wird das S4 mini ebenfalls abgespeckte Hardwaredaten haben gegenüber dem S4. Eine 1,6 GHz Dual-Core CPU sowie ein 4,3 Zoll Amoled Display mit einer Auflösung von 960 x 540 Pixeln sowie einer Pixeldichte von 256 ppi sollen hier ihre Dienste verrichten.

Wird es Zubehör für das Samsung Galaxy S4 geben und was wird es kosten?

Folgendes Zubehör ist bis jetzt bekannt:

sgs4_battery_kit SGS4_body-scale sgs4_game_pad sgs4_hrm sgs4_prot_cover_plus       sgs4_s_band

Von | 2013-08-25T23:27:10+00:00 24. März 2013|Mobile|0 Kommentare

Über den Autor:

Ich bin ein technikbegeisterter Blogger, nebenberuflich (Fern-)Student der Wirtschaftsinformatik, hauptberuflicher Webentwickler und schreibe auf Bitpage.de gerne Technik-News, Tutorials und Reviews. Meine favorisierten Themen sind #Software, #Internet und digitale Fotografie.

Hinterlasse einen Kommentar