Siri, bist du eine Sicherheitslücke? Sophos meint ja!

iphone4s_us_pf_wht_reminders_printDer Antiviren-Hersteller Sophos bemängelt die Standart-Einstellung der Spracherkennungssoftware des neuen 4S bzw. iOs 5. Standartmässig ist nämlich auch im “Lock”-Modus des eingeschaltet, sodass auch dann auf Anfragen reagiert. Somit liefert ein unbeaufsichtiges iPhone 4S Dritten alle Daten die man gerne haben möchte.

Graham Curley von Sophos meint, dass Apple eine Standart-Sicherheitslücke implementiert hat und es ihm möglich wäre die Termine  eines Kollegen bspw. durcheinander zu bringen. Apple selbst sieht Siri noch als Beta an und hat den Fokus anscheinend nicht auf die Sicherheit gelegt. In der Zukunft hört Siri eventuell nur noch auf seinen Besitzer oder erwartet ebenfalls ein Passwort zum Entsperren.

Um die Sicherheit seines iPhones 4S zu erhöhen ist es ratsam diese Standart-Einstellung von Siri auszuschalten. Hierzu einfach in den Einstellungen unter Code-Sperre unter dem Menüpunkt Siri auf AUS stellen.

Von | 2011-10-22T09:46:43+00:00 22. October 2011|Mobile|0 Kommentare

Über den Autor:

Ich bin ein technikbegeisterter Blogger, nebenberuflich (Fern-)Student der Wirtschaftsinformatik, hauptberuflicher Webentwickler und schreibe auf Bitpage.de gerne Technik-News, Tutorials und Reviews. Meine favorisierten Themen sind #Software, #Internet und digitale Fotografie.

Hinterlasse einen Kommentar