WhatsApp nun auch mit Abo-Modell für iPhone-Nutzer

Vorab: Keine Sorge, Bestandskunden sind von dem neuem Abo-Modell nicht betroffen. Hier gilt weiter, wer für 0,89€ WhatsApp im Apple Store gekauft hat, muss keine laufenden Kosten für WhatsApp fürchten. Anders sieht es bei Neukunden aus. Im laufe diesen Jahres will WhatsApp Neukunden in das Bezahl-Abo-Modell aufnehmen. Das kündigte WhatsApp-CEO Jan Koum an.

whatsapp-logo-595x382

iPhone-Nutzer zahlen wie Android-Nutzer

Jan Koum äußerte sich zwar zu den Abo-Preisen für die iOs-App nicht, es wird aber vermutet, dass die Preise einheitlich gestaltet werden und iPhone-Nutzer auch die 0,89€ für 1 Jahr, 2,40€ für 3 Jahre und 3,34€ für das 5 Jahres-Abo zahlen werden.

Vorerst keine Desktop-Version

In einem Interview mit dem niederländischen Bloggern von Blog Tweakers wurde Koum nach einer Desktop-Version von WhatsApp gefragt, auf die er deutlich antwortete. In der nächsten Zeit wird laut Koum nicht mit einer Desktop-Version zu rechnen sein. WhatsApp wird sich der großen Frage nach Live-Streaming nicht verschließen, aber es werde definitiv dieses Jahr keinen Desktop-Zugriff auf WhatsApp geben.

via t3n, Mobilegeeks

Von | 2013-03-18T11:45:23+00:00 18. März 2013|Mobile|0 Kommentare

Über den Autor:

Ich bin ein technikbegeisterter Blogger, nebenberuflich (Fern-)Student der Wirtschaftsinformatik, hauptberuflicher Webentwickler und schreibe auf Bitpage.de gerne Technik-News, Tutorials und Reviews. Meine favorisierten Themen sind #Software, #Internet und digitale Fotografie.

Hinterlasse einen Kommentar