WhatsApp wird nun kostenpflichtig

whatsappDie Beta-Phase von WhatsApp scheint nun beendet zu sein und für die Nutzer, bei denen die Lizenz ausläuft wird WhatsApp nun kostenpflichtig. Eine Verlängerung der Lizenz für ein weiteres Jahr soll für die Nutzer 99 US-Cent kosten. Einzige Ausnahme spielen iOs-Anwender, die weiter einmalig die App für 89 Cent im Apple Appstore kaufen und keine weiteren Lizenzkosten fürchten müssen.

Im Androidbereich dürfte WhatsApp auf Dauer Nutzerzahlen verlieren, da gerade hier die Zahlungsbereitschaft sehr niedrig ausfältlt.

Neu ist auch, dass WhatsApp sicherer wird. Mitteilungen werden verschlüsselt verschickt und zwar nicht mehr auf Basis von Standard-Kennungen, die Angreifer relativ leicht ermitteln können. Warauf die Kryptoghraphie nun basiert ist allerdings nicht bekannt.

Von | 2012-11-20T15:58:40+00:00 20. November 2012|Mobile|1 Kommentar

Über den Autor:

Ich bin ein technikbegeisterter Blogger, nebenberuflich (Fern-)Student der Wirtschaftsinformatik, hauptberuflicher Webentwickler und schreibe auf Bitpage.de gerne Technik-News, Tutorials und Reviews. Meine favorisierten Themen sind #Software, #Internet und digitale Fotografie.

Ein Kommentar

  1. Mark Nov 27, 2012 um 01:33 Uhr

    Auch wenn die Zahlungsbereitschaft bei Android-Usern gering ist, sind umgerechnet 80 Eurocent immer noch wenig im Vergleich zu den SMS Kosten die momentan durchschnittlich bei 9 Cent pro SMS liegen. Nach 10 Mitteilungen über Whatsapp hat sich das schnell wieder amortisiert. 😉

Hinterlasse einen Kommentar