Wieder voll im Siedel-Fieber mit Siedler III

Bei Aufbaustrategie-Spielen lassen sich Stunden versenken die sich wie Minuten anfühlen. Ende der 90er Jahre kam die dritte Version der Siedler-Reihe von Blue Byte auf den Markt: die Siedler 3. Damals noch unter Windows 98 und ISDN-Leitung im Multiplayer gezockt ging ein Wochenende schnell vorbei. Die wuseligen Siedler haben mich sehr faziniert und das dahinter steckende Warenwirtschaftssystem tut es immer noch. Während es in den vergangen Jahren ein Krampf war die Siedler III auf einem aktuellerem Betriebssystem wie Windows 7 oder 10 zum laufen zu bringen, gibt es inzwischen bei GOG.com eine kostengünstige und bis Windows 10 lauffähige Siedler-Version.

Mehrspieler-Modus gibt es immer noch

Auch wenn Blue Byte bzw. damals sogar schon Ubisoft als neue Eigentümer der Siedel-Schmieder die Server für die Mehrspieler-Partien schon vor Jahren abgeschaltet hat, gab es einige Entwickler in der Community die mit Hilfe von Java eine alternative “Lobby”, die “aLobby“, entwickelt haben. Mit dieser ist es problemlos möglich Gleichgesinnte online zu finden und eine gemütliche Partie mit 90 Minuten Friedenszeit (PT, Peacetime) zu genießen. 

Die Grafik ist zwar bei weitem nicht mehr ansehnlich, aber immerhin “schon” für eine Auflösung von 1024 x 768 Pixeln ausgelegt. Das Siedeln weckt in mir Kindheitserinnerungen und ich freue mich schon darauf meine nächsten Lieblings-Retro-Titel Theme-Hospital, SimCity 2000 und Dungeon Keeper zu spielen. Fehlt nur noch, dass auch Streets of SimCity eine Wiederaufbereitung erfährt. Auf meiner Liste stehen ebenfalls noch Stronghold Crusader und die Siedler IV. 

Remake? Fortsetzung?

Wirklich schade ist, dass Blue Byte mich mit den nachfolgenden Titeln ab Siedler 5 nicht begeistert hat. Der Wegfall der Grenzen und der niedlichen Details wie das “Aaahaa” beim in Luft auflösen bei einem verlorenen Kampf der einzelnen Krieger oder dem “Yippie” der Geologen dürften nicht nur mich gestört haben. Ein Remake wie es bei die Siedler II mit dem Untertitel “Die nächste Generation” gab, wünsche ich mir auch vom dritten Teil. Ich fürchte nur, da der letzte Siedler-Teil für den Desktop schon etliche Jahre hinter uns liegt, wird es auch in Zukunft keine Fortführung geben, sondern der Fokus weiter bei “Die Siedler Online” bleiben.

Von | 2017-10-20T00:26:11+00:00 20. Oktober 2017|Games|3 Kommentare

Über den Autor:

Ich bin ein technikbegeisterter Blogger, nebenberuflich (Fern-)Student der Wirtschaftsinformatik, hauptberuflicher Webentwickler und schreibe auf Bitpage.de gerne Technik-News, Tutorials und Reviews. Meine favorisierten Themen sind #Software, #Internet und digitale Fotografie.

3 Kommentare

  1. BB_Pandur Okt 21, 2017 um 10:09 Uhr

    Hallo Christoph(er),
    was fehlt “DSOnline” denn, um dich begeistern zu können? Gerade der “Wuselfaktor” – das meist friedliche Miteinander, die große soziale Komponente und das sehr fair ausgelegte F2P Element begeistern etliche “Old school” Siedler schon seit 7 Jahren. Davon abgesehen lesen wir häufig, was du auch schon beschreibst: Das Warensystem, die Grenzen, ein freundliches “Yippie!”- das sind Dinge, die ein “Siedler” wuselig machen. Schön, dass auch heute noch ein wenig Siedler-Zeitgeist herrscht, dass es für einen Blogbeitrag reicht.
    Viele Grüße,
    Stefan aka. BB_Pandur / DSO.

  2. Christopher Piontek Okt 21, 2017 um 12:14 Uhr

    Als ich damals Siedler Online ausprobiert habe war es noch in der Beta. Es liegt an vielen kleinen Dingen. Ich bin halt auch der Meinung, dass Free 2 Play einem den Spaß nimmt, wenn es zum Kampf kommt. Dabei muss ich allerdings sagen, dass ich Siedler Online wie es aktuell funktioniert, nicht kenne. Ich würde es mal wieder eine Chance geben. Dann ist die Bereitschaft das Spiel neu zu lernen ebenfalls nicht so hoch. Versteh mich nicht falsch, für ein gelungenes Spiel zahle ich gerne und für den Online-Betrieb und der Weiterentwicklung auch.

    Ich würde mich wahnsinnig freuen und viele andere wahrscheinlich auch, wenn Siedler III ein Remake erfahren würde. 🙂

  3. Stefan Okt 22, 2017 um 22:44 Uhr

    Hey Christopher,
    also seit der Beta.. Puh, 7 Jahre ;). Ich bin als Mitarbeiter nun erst 5,5 dabei und habe mehr Neuerungen mitgemacht, als ich an Händen und Füßen abzählen kann. Gerade und insbesondere die Kämpfe / Abenteuer sind – und das garantiere ich – ohne Investition von barer Münze komfortabel spielbar. Es gibt dahingehend keine Nachteile. Du kannst Geld einsetzen – um dir zum Beispiel Produktionszeiten zu verkürzen. Musst du aber nicht und DSO wird ohne auch nicht – wie viele andere – nur quälend langsam spielbar. Gib uns eine Chance und du wirst nicht nur sehen, dass sich endlos viel getan hat seit 2010, sondern auch vieeeele Stammsiedler bei uns daheim sind, die schon seit Siedler I mitwuseln. Wenn du eine Intro ins Spiel haben möchtest, stehe ich dir gerne zur Verfügung. Schreib mir einfach eine Mail ;).

    Gruß,
    Stefan aka. Pandur

Hinterlasse einen Kommentar