Home Games Ingress Ingress: Gemütliches Sparrenburg farmen

Gestern am Tag der deutschen Einheit haben wir Bielefelder Frösche die Sparrenburg bei einem gemütlichem (Weizen-)Bier ausgebrannt. Währenddessen hat uns der bekannte Schlumpf CitizenOfTime besucht. Danach sind wir wieder runter von der Burg und haben die Portale wieder grün angemalt. Der Widerstand hatte sie einen Tag zuvor in der kompletten Innenstadt auf Level 8 gebracht. Eines muss man den Bielefelder Schlümpfen lassen: Sie haben da ein straffes Programm durchgezogen. Aber das Spiel lebt ja vom Ab- und Aufbau. 🙂

Dirk hat mit seiner -App „Moves“ fast 18.000 Schritte gezählt. Am Schluss haben wir uns noch ins Vapiano gesetzt und den Abend so ausklingen lassen, wie er angefangen hat: Gemütlich. Danach haben wir aber trotzdem noch ein paar Portale eingegrünt. Man kann es dann ja doch nicht lassen, wenn man schon mal gerade gemeinsam unterwegs ist.

Für mich ist ein tolles GPS-Spiel, wo der Spieler im Vordergrund steht und nicht das Spiel selbst. Der soziale Aspekt ist doch um Einiges höher. Nicht alle sehen das aber so und viele deinstallieren , nachdem sie das letzte, achte Level erreicht haben. Danach geht es halt nur noch um Ruhm und Ehre. Aber bei welchem Spiel geht es denn das nicht? Immerhin hat Niantic schon mit weiteren Statistiken und Badges dafür gesorgt, dass die Spieler sich untereinander triezen und anspornen können.

Fotos

altstadt-kirche-kreis bielefeld-sicht-sparrenburg Ingress-Runde-Sparrenburg Ingress-Runde-Sparrenburg-2 ingress-und-bier

Aufmacher Foto Sparrenburg: Shepard4711 @ flickr
Andere Fotos: Bielefelder Frösche 😉