Ich war vorerst gescheitert

Viele meiner Stammleser, Twitter-Follower, Facebook-Kontakte, Freunde und Bekannte wissen, dass ich Wirtschaftsinformatik an der Uni Paderborn studiert habe. Es waren etwas mehr als drei Jahre, die ich das Studentenleben genießen und leiden durfte. Wie wahrscheinlich bei vielen Studienabbrechern hat eine Kombination von privaten und finanziellen Gründen dafür gesagt, dass ich mich im Januar 2016 dazu entschieden habe mein Studium abzubrechen. Das war einer meiner schwersten Entscheidungen die ich getroffen habe. Nicht zuletzt weil ich auch die Leute beim Fachschaftsrat Winfo sehr gerne mochte.

By | 2017-06-06T13:34:55+00:00 6. Juni 2017|Allgemein, In eigener Sache, Studium|5 Comments

Audials 2017 – Noch schneller und einfacher zu Musik

Schon seit einigen Jahren ist Audials für mich ein ständiger Begleiter. Der Grund: Ich möchte gern Musik haben, aber nicht auf illegale Quellen zurückgreifen. Deswegen hol ich mir (fast) jedes Jahr die aktuelle Version der Software. Ab und zu nehm ich damit natürlich auch einen Film bei Maxdome oder Netflix auf. Während ich die Version 2016 ausnahmsweise mal übersprungen habe ist die 2017er Version wieder auf meiner Platte gelandet. Während ich zunächst gedacht habe, dass sich seit der letzten Version nicht viel getan hat habe ich mich getäuscht. Einige interessante neue Funktionen und viele Verbesserungen haben es in die neuste Version von Audials geschafft. 

By | 2017-02-03T11:31:41+00:00 3. Februar 2017|Allgemein|11 Comments

Billige Bluetooth Kopfhörer – Tun’s die auch?

Bluetooth Kopfhörer sind speziell für Jogger eine praktische Sache. Immerhin lässt es sich so verhindern, dass die Kabel ständig stören. Entsprechend setzen nicht wenige Jogger, aber auch natürlich andere Nutzer auf Bluetooth Kopfhörer. Meistens sind diese, zumindest wenn man eine gute Qualität haben will, ziemlich teuer. Doch es gibt auch in Deutschland in diversen Onlineshops günstige Modelle. Ich habe mir mal eines zugelegt und sag euch, ob sich der Kauf dieser Kopfhörer wirklich lohnt oder ob es heraus geschmissenes Geld ist. 

By | 2015-12-17T18:16:51+00:00 17. Dezember 2015|Allgemein, Hardware, Mobile, Testbericht|5 Comments

Digitale Preisschilder sind auf dem Vormarsch – Media Markt & Saturn rüsten um

Kennt Ihr das, wenn Ihr im Supermarkt einkaufen geht und ein Preisschild Euch den falschen Preis nennt? Das fällt dann an der Kasse auf oder im schlimmsten Fall gar nicht. Gerade weil sich Preise immer mal wieder ändern und die Supermärkte immer wieder wöchentliche Angebote fahren, um uns in ihre Läden zu locken, kommt das häufiger vor. In den Supermärkten gibt es je nach Größe hunderte bis tausende Preisschilder aus Papier.

REWE hat als Supermarkt schon einige Filialen auf digitale Preisschilder umgestellt. Selbst in meiner Heimatstadt Paderborn gibt es bereits einen laden mit digitalen Preisschilder. Jetzt hat es auch die Elektonrikkette Media Saturn, dessen Läden Saturn und Media Markt Ihr wahrscheinlich schon desöfteren betreten hat.

By | 2015-10-06T13:22:24+00:00 6. Oktober 2015|Allgemein, Mobile|7 Comments

Die Sache mit den Pressevorstellungen aller Hersteller

Gerade habe ich beim Techblog Smartdroid von Denny diesen Beitrag gelesen: „Samsung, du nervst„. Der Inhalt des Blogbeitrags: Hersteller wie Samsung, aber auch Andere, benachteiligen kleinere Medien wie uns Blogs bei der Neuvorstellung von ihren neuen Produkten. Nur wenn man zur A-Blogger Elite wie Sascha Pallenberg – nichts gegen ihn, ich lese ihn gerne! – gehört, bekommt man die Infos zu den Neuvorstellungen, wie dem Samsung Galaxy Note 5 und dem Galaxy S6 edge+ noch bevor die Pressekonferenz gestartet ist. Hier gibt es dann für die Journalisten und Blogger sogenannte NDAs, eine Abkürzung für Non-Disclosure-Aggrement steht und meint eine Geheimhaltungserklärung die verbunden mit solchen Pressevents meist eine Informationssperre bis zu einem bestimmten Zeitpunkt beinhaltet. Die bevorzugten Medien-Leute bekommen also eher Informationen, können diese aufbereiten, und nach dem fallen der NDA ihren Leser mitteilen.

By | 2015-08-13T18:22:24+00:00 13. August 2015|Allgemein, In eigener Sache|2 Comments

Privatkopien sind in Großbritanien jetzt verboten

Der britische High Court hat entschieden, dass private Kopien von urheberrechtlich geschützten Werken nun nahezu vollständig verboten ist. Selbst das Importieren in iTunes oder erstellen einer Kopie zu Sicherungszwecken ist damit verboten. Mit dieser neuesten Entscheidung ist ein Beschluss aus dem vergangenem Jahr, der das Kopieren für private Zwecke erlaubte, wieder aufgehoben worden.

Ein Sprecher des UK INtellectual Property Office hat dem Onlinemagazin Torrentfreak gesagt, dass es ab sofort ungesetzlich ist „private Kopien von urheberrechtlich geschützten Werken ohne das Einverständnis des Rechteinhabers anzufertigen. Das gilt auch für Formatänderungen.“

By | 2015-08-08T13:24:01+00:00 8. August 2015|Allgemein, Filme / Kino, Software|1 Comment
Load More Posts