Netflix will künftig auch Chrome unter Linux unterstützen

Paul Adolph von hat in den öffentlichen Ubuntu Developer Foren eine Anfrage gestellt, aus der hervorgeht, dass Netflix zukünftig Googles Browser in der Version 14.02 unter unterstützen wird. Bislang hat Netflix und viele andere Streaming-Anbieter wie Watchever ihre Streams nur mit Hilfe von Microsofts Silverlight im Browser ausgeliefert. Klar, dass Silverlight unter gar nicht oder nur eingeschränkt funktioniert. Mit dem Wandel von Silverlight zu HTML5 bzw. der parallelen Unterstützung beider Technologien, ändert sich dies.

Chrome 14.02 und NSS 3.16.2 unter Linux nötig

Allerdings muss für die Netflix-Unterstützung neben Chrome auch der Network Security Service, kurz NSS, in Version 3.16.2 von Mozilla installiert sein. Wer unter Linux den User-Agent von Linux auf Windows ändert, bekommt momentan mit Chrome bereits Netflix mit HTML5-Stream ausgeliefert. Das soll sich natürlich in Zukunft ändern und nativ ohne “Hacking” möglich sein. Wer solange nicht warten kann: Christoph zeigt hier auf Bitpage, wie man Netflix unter Linux mit Chrome nutzt.

Netflix ist seit Dienstag in Deutschland gestartet und ich bin bereits fleißig am Ausprobieren und Schauen der Serie House of Cards. Sobald mein Testmonat vorüber ist, wird es auch hier auf Bitpage einen Testbericht zu Netflix Deutschland geben.

 

 

Von | 2014-09-20T11:06:46+00:00 20. September 2014|Filme / Kino, Internet|1 Kommentar

Über den Autor:

Ich bin ein technikbegeisterter Blogger, nebenberuflich (Fern-)Student der Wirtschaftsinformatik, hauptberuflicher Webentwickler und schreibe auf Bitpage.de gerne Technik-News, Tutorials und Reviews. Meine favorisierten Themen sind #Software, #Internet und digitale Fotografie.

Ein Kommentar

  1. ognomir Sep 22, 2014 um 02:08 Uhr

Hinterlasse einen Kommentar