Audials One 2016 ist da: Spotify in doppelter Geschwindigkeit mitschneiden

Audials One 2016 ist draußen. Die neue Version der Software bringt einige sehr nützliche Neuerungen gegenüber der Vorgängerversion mit. Vor allem die Aufnahme von On Demand Streams, egal ob aus dem Musik oder Videobereich, scheint dieses Mal im Vordergrund gestanden zu haben. Hier gibt es entscheidende Verbesserungen die dafür sorgen, dass nicht nur schneller, sondern auch in besserer Qualität aufgezeichnet werden kann.  Audials One 2016 ist da: Spotify in doppelter Geschwindigkeit mitschneiden weiterlesen

Ab Mitte November gibt’s Netflix Gutscheinkarten

Wer Netflix benutzen will benötigt aktuell eine Kreditkarte. Damit in Zukunft auch Nutzer ohne Kreditkarte Netflix genutzt werden kann, gibt es ab Mitte November in Deutschland und Österreich Gutscheinkarten. Diese können bei Penny, Rewe, Expert und Shell. Dabei gibt es Gutscheine für einen Monat zum Preis von 8,95 Euro, für drei Monate zum Preis von 26,97 Euro und für fünf Monate zum Preis von 44,95 Euro. Ab Mitte November gibt’s Netflix Gutscheinkarten weiterlesen

Netflix will künftig auch Chrome unter Linux unterstützen

Paul Adolph von Netflix hat in den öffentlichen Ubuntu Developer Foren eine Anfrage gestellt, aus der hervorgeht, dass Netflix zukünftig Googles Browser Chrome in der Version 14.02 unter Linux unterstützen wird. Bislang hat Netflix und viele andere Streaming-Anbieter wie Watchever ihre Streams nur mit Hilfe von Microsofts Silverlight im Browser ausgeliefert. Klar, dass Silverlight unter Linux gar nicht oder nur eingeschränkt funktioniert. Mit dem Wandel von Silverlight zu HTML5 bzw. der parallelen Unterstützung beider Technologien, ändert sich dies. Netflix will künftig auch Chrome unter Linux unterstützen weiterlesen

Netflix rollt Schritt für Schritt in Deutschland aus

Der viel von der deutschen Video on Demand Branche gefürchtete Videodienst Netflix scheint in Deutschland angekommen zu sein. Laut dem Blog Stadt Bremerhaven ist der Dienst bereits für einige User nutzbar. Auch eine iOS und Android App stehen bereits zur Verfügung. Jedoch scheint Netflix den Rollout Schritt für Schritt vorzunehmen. So ist der Dienst bereits vor einigen Tagen auf den Smart TV’s und Spielekonsolen vieler Nutzer aufgetaucht. Auch der Rollout der App passiert anscheinend Schritt für Schritt. So können erste Nutzer die App erst jetzt nutzen, während andere schon früher darauf zugreifen konnten. Den offiziellen Start wird das Portal wahrscheinlich am 16. September bekannt geben. Dann jedenfalls ist eine große Party in Berlin geplant, zu der das Angebot wahrscheinlich der Öffentlichkeit präsentiert wird. Geht Netflix bei euch schon?

Netflix
Netflix
Entwickler: Netflix, Inc.
Preis: Kostenlos+
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-(

Maxdome stellt sich vor dem Start von Netflix neu auf

Offenbar geht derzeit eine Welle von Veränderungen durch die Video on Demand Szene in Deutschland. Der Grund könnte der Start eines gewissen amerikanischen Portals namens Netflix sein, der unmittelbar bevor steht. In den USA hat Netflix bereits bei den Jugendlichen den Fernsehsendern das Wasser abgegraben. In Deutschland wird der Start des Portals schon seit längerer Zeit heiß ersehnt. Maxdome will gut vorbereitet in den Kampf mit dem amerikanischen Marktführer gehen und hat sein Angebot neu aufgestellt. Ab sofort unterteilt das zu ProSiebenSat.1 gehörende Portal zwischen den drei Bereichen Maxdome Live, dem Maxdome Monatspaket und dem Maxdome Store. In dem Monatspaket können laut dem Anbieter rund 50000 Inhalte zum Preis von 7,99 Euro pro Monat genutzt werden. Im Maxdome Store können zudem Filme geliehen oder gekauft werden, die aus lizenzrechtlichen Gründen nicht in dem Abo-Modell angeboten werden dürfen. Maxdome stellt sich vor dem Start von Netflix neu auf weiterlesen

Netflix unter Linux nutzen: So geht’s

Der Video on Demand Dienst Netflix wird in Kürze in Deutschland aufschlagen. Trotz dass er noch nicht hier angekommen ist wird er von vielen Nutzern aus Deutschland mit Hilfe von VPN Diensten bereits genutzt. Im September soll Netflix dann auch hierzulande starten. Vermutet wird, dass der Dienst auf der IFA 2014 vorgestellt wird. Wie bei Video on Demand Diensten so üblich ist die Unterstützung für Linux dabei offiziell nicht vorhanden. Nutzer müssen in der Regel zu einer mit Wine emulierten Silverlight-Variante greifen, die per Pipeline in Linux integriert werden kann. Mit einer neuen Standardfestlegung der W3C, dem World Wide Web Consortium, kann Netflix jetzt jedoch unter Linux ohne zusätzliche Plugins mit einer einfachen Anpassung einer Entwicklerversion von Chrome nutzen. Netflix unter Linux nutzen: So geht’s weiterlesen