webmasterfriday

Meine Lieblingstasse

Das letzte Mal habe ich im Sommer beim WebmasterFriday teilgenommen. Jetzt wird es mal wieder Zeit und das Thema ist ein Einfaches: „Zeigt her Eure Lieblingstasse„. Als Informatiker, der Kaffee in Code umwandelt, dachte ich mir, dass ich da mitmachen muss. Im Prinzip habe ich da auch zwei Lieblingstassen. Das Eine ist meine eigene Blog-Tasse, die ich mir als Foto-Tasse günstige gestalten konnte und das andere ist mein Starbucks-Becher. Ich verbinde dank des Marketings Starbucks mit „gutem Kaffee“. Bitte holt jetzt nicht gleich die Tomaten raus und ja man kriegt bei Starbucks auch einfachen Filterkaffee. Ich bin gar nicht so oft in Starbucks-Filialen oder Kaffeehäusern, sondern bereite mir leckern Kaffee auf die unterschiedlichsten Arten und Weisen Zuhause zu. 

By | 2013-12-14T12:33:49+00:00 14. Dezember 2013|Allgemein, In eigener Sache|4 Comments

Wie wichtig sind Tags in Blogs?

blue tag icon Icon: Double J Design, CC Attribution 3.0

In WordPress und anderen Blog-CMS lassen sich für einzelne Blogbeiträge Tags vergeben. Das heißt so viel wie einen Blogbeitrag mit einem Stichwort makieren. WordPress fasst dann alle Blogbeiträge unter der Tag-URL (www.DeinBlog.de/tag/rezept) die z.B. mit Rezept “getaggt” wurden. Für mich hat sich herausgestellt, dass Tags für Besucher und Suchmaschinen-Crawler wichtig sind.

Benutzerfreundlichkeit

Durch Piwik konnte ich desöfteren beobachten, dass Besucher Tags nutzen, weil sie zum einen neugierig sind, welche Blogbeiträge mit diesem Tag versehen wurden und zum Anderen mehr Blogbeiträge zum Tag lesen wollen. Letztes ist dadurch bedingt, dass in Blogbeiträgen häufig die Tags genutzt werden, die themenrelevant sind. Das Tag-System funktioniert manchmal besser als das “Ähnliche Blogbeiträge”-Plugin, dass hier auf Bitpage und vielen anderen Blogs auch eingesetzt wird.

By | 2013-08-14T01:18:59+00:00 6. Juni 2013|Internet, Software|1 Comment

Unmarkierter Linkverkauf in Blogs

Emoticon-Money-icon Der WebmasterFriday beschäftigt sich diese und nächste Woche mit dem Thema “Ehtik und Moral – was sollte ein Blogger – Nicht!?”. Hier geht es vor allem um den nicht ausgewiesenen Links in Blogartikel, die gegen monetäre Vergütung gesetzt werden. Das Problem an der Sache: Der Leser denkt es ist die Empfehlung des Bloggers und vertraut dieser. Ich persönlich finde ganz klar, dass Links gekennzeichnet werden müssen, wo Geld dafür geflossen ist. Anders stehe ich den Affiliate Links gegenüber. Hier gehe ich davon aus, dass sie der Empfehlung des Bloggers entsprechen, ohne das nachgeholfen wurde. Und dafür, dass Leute auf seine Empfehlung hören, bekommt er etwas Geld.

By | 2013-08-14T01:32:06+00:00 1. Juni 2013|Internet|3 Comments

Google+ oder Facebook

GooglePlus flogo Heute stellt sich beim WebmasterFriday eine schwierige Frage. Welches soziale Netzwerk nutze ich und warum. Google+ oder Facebook. Gut oder Böse? Pest oder Cholera? Warum ich diese Wortwahl nutze? Facebook respektiert die Daten der Nutzer nicht. Mark Zuckerberg hält die Privatsphäre für überholt und die immer wiederkehrenden Datenschutz-Probleme bestätigen meine Aussage. Im Gegensatz verwendet Google natürlich die Daten der Nutzer ebenso. Allerdings moderater und zwängt beispielsweise niemandem Stasi-Funktionen im Chat auf.

By | 2013-08-25T22:50:08+00:00 17. Mai 2013|Internet|7 Comments

Alte Blogartikel: Was macht man damit?

blogposts-aufraeumen Heute gibt es mal wieder einen interessanten Beitrag beim WebmasterFriday: Wie geht man mit alten Blogartikel um, die nicht mehr aktuell sind? Löscht man sie? Werden sie aktualisiert oder als veraltet gekennzeichnet?

Gerade alte Blogbeiträge rangieren bei Google in den Suchergebnissen auf guten Plätzen auf Grund der längeren Existenz. Für mich ist es ganz klar, dass alte Blogbeiträge nicht gelöscht werden. Schließlich reißen wir aus Büchern auch keine Seiten heraus, weil bspw. noch D-Mark statt Euro benutzt wird.

By | 2013-05-03T00:29:49+00:00 3. Mai 2013|Internet|4 Comments

Meine Erfahrungen als Blogger teilen

document-help-iconBeim heutigen Webmasterfriday geht es darum, wie wir Blogger unsere Erfahrungen teilen. Im Laufe der Jahre lernt man ja einiges dazu. Sei es, wenn es ums schreiben oder um WordPress als Technik geht. Gerade bei Plugins für das Blogging-CMS sind Erfahrungen gold wert.

Wie teile ich also meine Erfahrungen? Wenn ich eine gute Plugin Empfehlung habe, dann blogge ich darüber. Bei allen anderen Sachen ist es meisten zu speziell bzw. ich zweifle daran, ob die breite Masse daran Interesse hat.

Bei solchen Erfahrungen, wo ich mir also unsicher bin, erfährt man diese von mir nur, wenn man mich fragt.

By | 2013-08-25T23:07:40+00:00 4. April 2013|Internet|3 Comments
Load More Posts