4. 06.2017

Alle Microsoft Produkte auf Sicherheitsupdates mit dem Baseline Security Analyzer überprüfen

Von | 2017-06-04T10:25:12+00:00 4. Juni 2017|Sicherheit, Software|0 Kommentare

Microsoft ist ein riesiger Software-Konzern und entwickelt dementsprechend viele Produkte: Office, C++ Programmbibliotheken, das .NET Entwicklungsframework, natürlich Windows als Betriebssystem und viel weitere Software. Nicht jeder weiß was er von Microsoft installiert hat und einige andere Programme, wie z.B. Paint .NET installieren deren Abhängigkeit zum .NET-Framework nach. Mit WannaCry zeigten sich kritische Sicherheitslücken in Microsofts Entwicklungen. Nicht zuletzt gab es sogar auch im Windows Defender bereits Sicherheitslücken, die Administrationsrechte verschafft haben, ohne, dass der Nutzer etwas großartig etwas dazutun muss. Um sein Windows-Betriebssystem auf den aktuellen Stand zu Überprüfen oder sogar mehrere Windows PCs Zuhause oder im Firmennetzwerk gibt es von Microsoft den Baseline Security Analyzer

2. 06.2017

Kein Dofollow mehr

Von | 2017-06-02T12:08:12+00:00 2. Juni 2017|In eigener Sache|6 Kommentare

Nachdem leider viele Blogger, denen ich es gegönnt hätte, CommentLuv nicht genutzt hatten und ich eigentlich mit Links nicht geizen wollte, habe ich mich jetzt auch dazu entschieden Kommentarlinks mit dem nofollow-Tag zu versehen. Der Grund hierfür ist, dass wirklich 95% der Kommentare, die einen Link mit angeben hier bei Bitpage, nur von (Hobby- oder Taugenichts-)SEOs genutzt wurden. Einige haben sich hier nicht einmal die Mühe gemacht einen wertvollen Kommentar zu hinterlassen. Da ich meine Zeit jetzt nicht mehr mit Löschen von solchen Kommentaren oder Entfernen der Links verbringen möchte, hoffe ich, dass die SEO-Kommentare nun abnehmen.

1. 06.2017

Wechsel von Google Analytics auf Piwik

Von | 2017-06-01T14:38:07+00:00 1. Juni 2017|In eigener Sache|2 Kommentare

Eine Zeit lang habe ich hier auf dem Blog Piwik und Google Analytics eingesetzt. Damals habe ich mich dann dauerhaft für die Datenkrake entschieden, um mehr Auswertungsmöglichkeiten zu haben  und mich nicht um das Hosting kümmern zu müssen. Das Hosting kümmern ist im Prinzip ein Backup anlegen von Piwik und auf den Update-Knopf drücken. Aber die Faulheit hatte damals gesiegt. Jetzt ist aber wieder einiges an Zeit vergangen und alleine schon wie hübsch Piwik von der Administrationsoberfläche aussieht und mich nicht mit Begriffen überfrachtet, die ich nicht verstehe, ist ein Grund zu wechseln. 

22. 05.2017

HP OfficeJet Pro 8720 Test: Schnell gedruckt und beidseitig gescannt

Von | 2017-05-31T22:49:23+00:00 22. Mai 2017|Hardware, Testbericht|2 Kommentare

Einige Berufsgruppen  müssen viel drucken. Hierzu gehört meine Freundin als Lehrerin, da sie für Ihre Schüler Arbeitsblätter und Lesetexte ausdruckt. Zwar bin ich als Informatiker natürlich der digitale Typ, aber unser Bildungssystem hat meine Neuronen auf das Lernen durch unterstreichen, markieren und Notizen ergänzen auf Papier geprägt. Ganz zu schweigen davon, dass unsere deutschen Behörden die Papierform lieben. Wer Selbständig ist oder wie meine Freundin zur druckenden Berufsgruppe gehört, sollte ein Auge auf den HP OfficeJet Pro 8720 werfen, den mir notebooksbilliger.de in Zusammenarbeit mit HP zur Verfügung gestellt hat. Er kann nicht nur sehr schnell drucken, sondern auch – was selten für diese Preisklasse ist – beidseitig über den automatischen Dokumenteneinzug scannen. 

27. 03.2017

Barcamp Bonn 2017 mit IoT, Open Data und Streit bei der Deutschen Post

Von | 2017-03-27T18:28:59+00:00 27. März 2017|Barcamps, Veranstaltungen|5 Kommentare

Als Barcamp-Tourist war ich mal wieder unterwegs und aus dem schönen Kreis Paderborn hat es mich in unsere ehemalige Bundeshauptstadt verschlagen, nämlich auf das Barcamp Bonn. Bereits zum Start 2015 war ich sehr begeistert von der Bonner Unkonferenz und erstaunt, was sich für ein „Konferenzband“ im Nachgang entwickelt hat. Hierzu möchte ich natürlich gerne auch mit einem Blogeintrag dazu beitragen und meine wieder überaus positiven Eindrücke in der digitalen Welt verewigen zum Abruf bereitstellen. Bei Barcamps faziniert mich die Kommunikation auf Augenhöhe, mit denen sich die Teilnehmer untereinander begegnen. Das würde ich nicht selbstverständlich so erwarten, wenn Vertreter von der Deutsche Telekom oder Deutsche Post mit teilnehmen.

17. 03.2017

Im Test: Das Hama DIT1000MBT WLAN/DAB+/FM/Streaming-Radio

Von | 2017-03-17T14:08:39+00:00 17. März 2017|Hardware, Internet, Testbericht|12 Kommentare

Mein altes Philips Streamium Np2500 hat die Biege gemacht. Es wollte einfach nicht mehr. Statt gute Musik aus den Boxen gab es nur noch einen weißen Bildschirm und keinerlei Funktion mehr. Es war also Zeit, das Gerät zu ersetzen. Für mich war dabei wichtig, dass das Gerät möglichst auch DAB+ sowie Möglichkeiten zum Streaming von Spotify mitbringt. Gleichzeitig sollte das Radio optimal geeignet sein, um meine Stereoanlage zu erweitern, die ich wegen eines neuen Radios nicht aus dem Haus werfen wollte. In diese Kategorie fiel das Hama DIT1000MBT, was jetzt auf meiner kleinen Stereoanlage steht. Im folgenden lest ihr, was das Gerät kann und wie gut es ist. Disclaimer: Leider konnte ich die Multiroom-Funktionalität und auch Spotify nicht überprüfen, da es mir derzeit sowohl an einem Multiroom-Lautsprecher, als auch an Spotify-Premium fehlt. Letzteres wird bald nachgerüstet.

Mehr Beiträge laden