Testbericht

HP Officejet 4655 getestet: Eleganz und Funktion für Wenig-Druckende

Ganz ohne Papier geht es häufig leider doch nicht. Wer allerdings versucht auf das papierlose Büro umzusteigen, dürfte schon einmal erlebt haben, dass ihm die Tintenpatronen im Drucker ausgetrocknet sind. Aus diesem Grund ziehe ich Drucker vor bei dessen Druckerpatrone der Druckkopf mit ausgetauscht wird, wie es bei Hewlett Packard Druckern generell der Fall ist. Der OfficeJet 4655, der uns freundlicherweise von notebooksbilliger.de zur Verfügung gestellt wurde, soll das Problem der ausgetrockneten Patronen  länger hinauszögern.

Im Zeitalter des „Internet of Things“ kann auch der OfficeJet 4655 selbstständig über HP Instant Ink Druckerpatronen nachbestellen. Dabei ist es seitens HP ein Abo-Modell mit monatlicher Grundgebühr bei dem neben einem Inklusivkontigent nur die Seiten bezahlt werden müssen, die auch verbraucht werden. Klingt nach einem neuen Konzept oder?

Von | 12. Januar 2017|Testbericht|1 Kommentar

c’t Make 5/16 gelesen: Lohnt sich das Maker-Magazin?

Die Maker-Szene erfreut sich wachsender Beliebtheit. Technikaffine und Bastelbegeisterte tüfteln an immer ausgefeilteren Projekten: Vom R2D2 bis hin zum smarten Spiegel ist alles dabei. Seit fünf Jahren gibt es aus dem Heise-Verlag das 6 mal jährlich erscheinende c’t make-Magazin, dass mir im Rahmen einer Kooperation als Rezensionsexemplar zugesandt wurde. Falls Ihr Euch fragt was mit dem Begriff Maker eigentlich gemeint ist:  Damit sind kreative Köpfe mit jeder Menge Experimentierfreude und Herz für Technik gemeint. Durch meine Mitgliedschaft im C3PB habe ich bereits einige interessante Projekte wie das „Bad WLAN“ Spueli kennengelernt und natürlich auch andere Meinungsbilder von Maker-Begeisterten eingeholt. Mich selbst zähle ich allerdings zu den Maker-Interessierten. Mir fällt oft die Disziplin, Zeit und auch Ausdauer um größere Projekte mit Lötkolben, Stichsäge und Co. anzugehen. Ich experimentiere aber sehr gerne mit dem Raspberry Pi. 

Von | 3. November 2016|Programmierung, Testbericht|4 Kommentare

CAT S60: Baustellen-Smartphone mit FLIR Wärmebildkamera im Test

Es ist verrückt, wie sich die Smartphone-Welt entwickelt. Unsere mobilen Begleiter werden immer leistungsfähiger und der Baumaschinenhersteller CAT hat sich diesen Bereich ebenfalls für seine Zielgruppe erschlossen. Vor drei Jahren habe ich bereits das CAT B15 unter extremen Bedingungen getestet und war von seiner Unverwüstlichkeit beeindruckt. Jetzt konnte ich auch  das CAT S60 dank freundlicher Leihstellung vom Handyshop Pluratec testen. Da es sich um ein Leihgerät handelt, ist dieses Mal leider kein Extremtest wie zuvor beim B15 möglich. Mit dem B15 hat CAT aber bereits bewiesen, dass sie halten, was sie im Punkt „unverwüstlich“ versprechen. Ein besonderes Augenmerk liegt beim neusten Outdoor-Smartphone von Caterpillar auf der FLIR Wärmebildkamera.

Von | 7. Oktober 2016|Testbericht|11 Kommentare

Im Test: „Windows 10“-Tablet MP Man MPW815

Seit einem Jahr gibt es bereits Windows 10 und Microsoft hat mit der neuen Version seines Betriebssystems Vieles richtig im Punkt mobile Optimierung gemacht. Deshalb hat es auch zu mir ein Windows-Tablet geschafft: das MP Man MPW815.  Wie auch beim MP100i Tablettest stammt die Teststellung von Notebooksbilliger.de, die das MPW815 vom 25.07 bis 31.07 als Angebot der Woche für den derzeit günstigsten Preis von 99 Euro anbieten. Das Tablet ist mit einem Intel Quadcore-Prozessor mit einer Taktung von 1,33 GhZ und Turboboost bis 1,83 GhZ sowie einem TV-Ausgang über Micro HDMI und einem micro SD-Kartensteckplatz für SDXC-Karten (bis 64 GB) ausgestattet. Kommt das Windows-Tablet an ein Microsoft Surface heran? 

Von | 25. Juli 2016|Mobile, Testbericht|15 Kommentare

Business-Power: HP Elitebook Folio 1020 G1 T4H47EA getestet

Bei uns geht es weiter mit Tests zu Notebooks von Hewlett Packard. Jetzt ist der Business-Begleiter Folio 1020 G1 in der Bang & Olufsen Special Edition aus der Elitebook-Reihe auf dem Prüfstand. Mein Erfahrungsbericht zeigt, dass das Ultrabook nicht nur schick aussieht, sondern auch viele Kleinigkeiten richtig macht. Wird es den Anforderungen an ein mobiles Arbeitstier gerecht? Unser Dank gilt Notebooksbilliger, die uns das Folio für diesen Test zur Verfügung gestellt haben.

Von | 20. Juli 2016|Hardware, Mobile, Testbericht|4 Kommentare

Das HP Spectre x360 15-ap006ng Convertible-Notebook im Test

Das erste Mal habe ich ein Convertible-Notebook zum Testen in die Finger bekommen: das HP Spectre x360. Zuvor war ich bereits begeistert von Notebooks mit Touchscreen, die einem immer mal wieder zwischendurch eine intuitivere Nutzung von Windows 10 ermöglicht. Ausgenommen davon sind natürlich Power-User die für ihre Lieblingsprogramme jegliche Tastaturkürzel kennen. Convertible Notebooks setzen hier noch einen drauf und so lässt sich das HP Spectre komplett um 360 Grad umklappen, sodass es sich auch als Tablet nutzen lässt. Ermöglicht hat uns dieser Test die Blog-Redaktion von Notebooksbilliger.de, die uns das HP Spectre als Teststellung zukommen ließ.